+
Welches Bier ist bei Ihnen am beliebtesten?

Augustiner? Tegernseer? Oder ein ganz anderes?

Welches Bier trinken Sie am liebsten? Jetzt abstimmen!

  • schließen

München - Zum 500-jährigen Jubiläum des Reinheitsgebots darf bei uns abgestimmt werden: Welches ist die beliebteste Biermarke unserer Leser? Stimmen Sie jetzt ab!

Ob Augustiner, Löwenbräu oder Beck's – die Bestandteile von Bier sind meist gleich. Dafür sorgt seit 500 Jahren das deutsche Reinheitsgebot. Und doch unterscheiden sich Biersorten so stark im Geschmack, dass nicht selten schon eine leidenschaftliche Diskussion über das beste Bier entbrannt ist. 

Weltweit wird bayerisches Bier getrunken

Das Reinheitsgebot ist das älteste Lebensmittelgesetz der Welt. Das Geheimnis dafür liegt in den Zutaten. Dieser bestehen ausschließlich aus Malz, Hopfen, Hefe und Wasser. In diesem Jahr wird das bayerische Reinheitsgebot 500 Jahre alt. Aus diesem Anlass möchten wir von Ihnen wissen: Welche Biermarke trinken Sie am Liebsten?

Stimmen Sie jetzt ab!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was Rewe hier enthüllt, jagt Ihnen sicher einen Schauer über den Rücken
Die meisten neuen Produkte im Supermarkt fallen nicht unbedingt auf, aber was REWE da pünktlich zur Grillsaison in die Kühltruhe legt, schlägt große Wellen.
Was Rewe hier enthüllt, jagt Ihnen sicher einen Schauer über den Rücken
Heißen Kaffee vor dem Trinken fünf Minuten abkühlen lassen
Die meisten Menschen trinken ihren Kaffee am liebsten heiß. Doch überschreitet das Heißgetränk eine bestimmte Temperatur, steigt das Krebsrisiko. Daher gilt: vor dem …
Heißen Kaffee vor dem Trinken fünf Minuten abkühlen lassen
Burger-Liebe: Paar feiert irre Fast-Food-Hochzeit
Ein Pärchen liebt Fast Food über alles und hat deshalb für seine Gäste eine ganz besondere Überraschung für die Hochzeitsfeier im Ärmel.
Burger-Liebe: Paar feiert irre Fast-Food-Hochzeit
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Wenn Sie das nächste Mal Nudeln kochen, denken Sie daran: Schütten Sie nie mehr das Nudelwasser in den Abfluss. Köche nennen es nicht umsonst "flüssiges Gold".
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten

Kommentare