+

So haben Sie gewählt

Lieblingsbier-Wahl: Neue Ergebnisse und Geheimtipp-Voting

  • schließen

Das ist das beliebteste Bier bei unseren Lesern: Zum Jubiläum "500 Jahre Reinheitsgebot" haben Sie in unserem Voting entschieden - und uns Ihre Geheimtipps verraten.

In unserem Bier-Voting haben Sie gewählt: Welches Bier trinken die Leser von tz.de und Merkur.de am liebsten?

Über das Wochenende haben etwa 19.200 Leser für ihr Lieblingsbier gevotet. Klarer Gewinner ist nach wie vor (Stand Montag, 11.30 Uhr) das Augustiner-Bier. 38 Prozent hat das Bier der ältesten noch bestehende Brauerei in München bekommen.

Platz zwei belegt das Tegernseer. Mit 18 Prozent der Stimmen schmeckt dieses Bier laut unserem Voting den Lesern am zweitbesten.

Sie können hier weiterhin für Ihr Lieblingsbier voten.

Weitere Biersorten: Geheimtipp-Voting

Der dritte Platz überraschte. Im Voting wurde mit 14 Prozent für die Kategorie "Andere" entschieden. Da wollten wir von Ihnen wissen: Welche Biersorten sind die weniger bekannten Lieblingssorten unserer Leser? In den Kommentaren auf unseren Portalen und bei Facebook haben Sie uns Ihre Bier-Geheimtipps verraten. Welche davon sind die beliebtesten? 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant
Schlechtes Essen, mieser Service, verdorbener Magen: Dank dieser eindeutigen Signale können Sie schlechte Restaurants ab sofort meiden.
An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant
Grüne Woche präsentiert Lebensmittel aus Aroniabeeren
Puh, wie sauer! Rohe Aroniabeeren schmecken säuerlich-herb. Die Bulgaren verarbeiten sie deshalb zu lecken Speisen weiter.
Grüne Woche präsentiert Lebensmittel aus Aroniabeeren
Bulgarischer Schafskäse wird oft mit Süßem kombiniert
Wer an bulgarisches Essen denkt, dem fällt der typische Schafskäse ein. Interessant ist, dass ihn die Bulgaren sowohl zu herzhaften als auch zu süßen Speisen essen.
Bulgarischer Schafskäse wird oft mit Süßem kombiniert
Kartoffelgratin mit dreierlei Bete von der Grünen Woche
Kontraste machen Appetit. Denn das Auge isst schließlich mit. So ist es eine gute Idee ein Kartoffelgratin mit verschiedenen Beete-Arten aufzupeppen. Das geht so:
Kartoffelgratin mit dreierlei Bete von der Grünen Woche

Kommentare