+
Spiegeleier sollten Sie in Zukunft nicht mehr in Öl oder Butter braten.

Rezept

Köstlicher Trick: Darum sollten Sie Spiegeleier in Sahne braten

  • schließen

Spiegeleier sind ein schnell gemachtes, einfaches Essen, das Sie mit einem simplen Trick noch leckerer machen können. Verwenden Sie in Zukunft Sahne statt Öl.

Ein Spiegelei zu braten, ist eigentlich kein Hexenwerk, hält aber ein paar Fallstricke auf dem Weg zum perfekten Frühstücksgenuss bereit.

Spiegeleier richtig braten - mit Sahne

Es beginnt beim richtigen Aufschlagen des Eies, damit das Eigelb ganz bleibt und keine Eierschale zurückbleibt. Dann darf das Fett in der Pfanne nicht zu heiß sein, so dass das Ei nicht verbrennt, bevor es gar wird. Und zu guter Letzt die Frage, ob man das Spiegelei umdrehen muss, oder nicht. Wenn Sie diese Hürden genommen haben, können Sie Ihre Spiegelei-Kunst aber noch um einen Trick verbessern.

Der Foodblog ideasinfood.com empfiehlt, die Eier nicht in Öl oder Butter zu braten, sondern in Sahne zu karamellisieren. Am besten soll sich Konditorsahne für diesen Küchentipp eignen. Diese ist besonders reich an Fett, sie enthält nämlich mindestens 33 Prozent. Während die Eier in der Sahne stocken, trennen sich die Buttermilch und das Butterfett durch die Hitze. So soll die Buttermilch die Eier dämpfen und das Butterfett brät und karamellisiert sie gleichzeitig. Das Ergebnis: Besonders zarte Spiegeleier voller Geschmack.

Auch interessant: Spiegelei aus der Mikrowelle? Diesen genialen Trick müssen Sie ausprobieren!

Ihre Meinung ist gefragt

Und so braten Sie Spiegeleier in Sahne

  1. Erwärmen Sie einen Schluck Sahne in einer beschichteten Pfanne.
  2. Salzen Sie die Sahne, aber nicht zu viel.
  3. Schlagen Sie die Eier auf und lassen Sie sie in die Sahne gleiten.
  4. Lassen Sie die Eier auf mittlerer Hitze nach Ihrem Geschmack stocken.
  5. Sie können noch etwas Sahne nachschütten, wenn die Eier noch nicht fertig sind und die Sahne verdampft ist. Befindet sich zu viel in der Pfanne, müssen Sie sie abschütten, damit die Eier nicht kochen, statt braten.

Würzen Sie die Sahne-Spiegeleier mit etwas Salz und Pfeffer und servieren Sie sie mit einer Scheibe Brot ohne Butter. Machen Sie den Geschmackstest, es lohnt sich.

Lesen Sie auch: Spiegelei braten – Machen Sie dabei nicht mehr diesen unnötigen Fehler!

ante

Endlos haltbar: Diese Lebensmittel verderben nie

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Es ist nicht alles Gold, was glitzert
Vor allem zu Weihnachten stehen glitzernde Kekse hoch im Kurs. Doch Vorsicht ist geboten - Glitzerprodukte können schädlich sein. Selbstgemachtes Glitzer ist …
Es ist nicht alles Gold, was glitzert
Walnüsse, Haselnüsse und Co.: Das müssen Sie vor dem Essen unbedingt beachten
Die Vorweihnachtszeit ist auch Nuss-Zeit. Momentan genießen viele Menschen Walnüsse, Mandeln und Haselnüsse in rauen Mengen. So bleiben sie lange frisch.
Walnüsse, Haselnüsse und Co.: Das müssen Sie vor dem Essen unbedingt beachten
Mit diesen zwei Alltagsgegenständen machen Sie Fleisch, Fisch und Gemüse länger haltbar
Einfrieren ist eine verbreitete Möglichkeit, Lebensmittel länger haltbar zu machen. Allerdings können Sie mit einem kleinen Tipp noch viel mehr Zeit herausschlagen.
Mit diesen zwei Alltagsgegenständen machen Sie Fleisch, Fisch und Gemüse länger haltbar
Der Trend geht zur Glühweinvariation
Punsch des Jahres: Zusätzlich zu rotem oder weißem Glühwein trinken manche auf den Weihnachtsmärkten auch heiße Longdrinks und Cocktails.
Der Trend geht zur Glühweinvariation

Kommentare