+
Aldi bringt veganen Burger, aber die Zutatenliste hat einen Haken.

Ärgerlich?

Aldi auf Burger-Hype auf - Der unschlagbare Preis hält allerdings eine Überraschung bereit

  • schließen

Aldi will beim veganen Burger-Trend absahnen. Die Einführung des Produkts hat aber eine positive und eine negative Seite.

Update vom 21. August: Die Einführung des neuen Aldi-Burgers war für die Verbraucher mit einer guten und einer schlechten Nachricht verbunden. Die schlechte war, dass der Burger zunächst nicht in den Filialen von Aldi verfügbar war. Weil es zu Verzögerungen bei der Lieferung kam, konnte der Burger erst mit einigen Tagen Verzögerung gekauft werden.

Aldi hat dies gegenüber Chip.de wie folgt erklärt: "Bei der Anlieferung der Produkte Wonder Burger an unsere Logistikzentren ist es leider zu einer Verzögerung gekommen. Die Produkte wurden gestern in unseren Regionalgesellschaften angeliefert und umgehend an die Filialen nach und nach ausgeliefert. Spätestens ab Mittwoch, 7.8., werden die Produkte in allen Aldi Süd Filialen erhältlich sein."

Ab Montag springt Aldi auf Burger-Hype auf - aber der Preishammer hat einen bösen Haken

Erstmeldung vom 31. Juli: Fleisch-Alternativen sind momentan kaum noch wegzudenken und erobern immer mehr den Lebensmittelmarkt. Nach Burger King, McDonald's und Lidl, die mit veganen Burgern locken und der Supermarktkette Rewe, die auf Insektenburger setzt, zieht nun ein weiterer großer Player nach.

Aldi Süd will ab 5. August mit dem "The Wonder Burger" an allen vorbeiziehen und wirft dabei mit Superlativen nur so um sich: Da ist von einer "veganen Sensation" die Rede, die mit ihrem "unglaublich saftigen Innenleben" und "appetitlichen Glanz" alle begeistern soll. Kann das Produkt diesen Lobeshymnen wirklich gerecht werden? Besser wäre es, schließlich soll der vegane Burger dauerhaft ins Sortiment aufgenommen werden.

Daraus ist der "The Wonder Burger" von Aldi gemacht

Gemacht wird der Burger aus Sojaprotein, Kokosöl und Maisstärke, wie ekitchen berichtet. Für den echten Fleisch-Look wird die Masse anschließen mit Rote-Beete-Extrakt eingefärbt. Geschmacklich sollen BBQ- und Röstaromen den "Wonder Burger" an das Original annähern.

Burger grillen: Dieser simple Profi-Tipp ist Gold wert

"The Wonder Burger" bei Aldi: Preis unschlagbar, aber die Inhaltsstoffe können problematisch sein

Während der Preis von 2,99 Euro für zwei vegane Burger derzeit unerreicht ist – der "Beyond Meat Burger" kostete bei Konkurrent Lidl 4,99 Euro – könnte die Zusammensetzung für viele Kunden ein Problem sein. Vegane Ersatznahrungsmittel setzen mittlerweile immer mehr auf Erbsen- und andere Pflanzenproteine und weniger auf Soja - der Hauptbestandteil des "The Wonder Burger". Grund dafür: Sojaprodukte stehen immer wieder in der Kritik. Es gibt gesundheitliche Bedenken, ökologische Vorbehalte aufgrund des massenhaften Anbaus und viele vertragen die Zutat schlichtweg nicht.

Auch interessant: Gurken, Avocados und Co. sind nicht vegan - den Grund dafür hätte niemand vermutet

Lidl zieht Konsequenz aus "Beyond Meat Burger"-Aktion

Wem "nicht schmeckt", dass Aldi für seinen veganen Burger hauptsächlich auf Sojaprotein setzt, der kann sich bei der Konkurrenz umschauen. Nach dem erfolgreichen Test mit dem "Beyond Meat Burger" bringt Lidl zum 1. August 2019 den "Next Level Burger" dauerhaft in die Regale. Zwar wird auch in diesem Sojaprotein verarbeitet, aber hauptsächlich besteht der Burger aus Gemüse, Erbsen- und Weizeneiweiß, sowie Rote-Beete-Saft. Problemzutat hier: das Weizeneiweiß.

Wer sowohl soja- als auch glutenfreie vegane Burger sucht, muss weiterhin auf den "Beyond Meat Burger" setzen, der derzeit bei verschiedenen Online-Lebensmittelhändlern verfügbar ist.

Video: Was wäre, wenn plötzlich alle US-Bürger vegan leben würden?

Lesen Sie auch: Beyond-Meat-Macher greifen den nächste Fleischliebling an – aber dieses Problem bleibt

ante

Schnittvorlage: So löst man den Avocadokern

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

"Verbannt sie aus Italien!": Dieses Gericht bringt Pasta-Profis auf die Palme
Nudeln und Soße – da kann man doch eigentlich keinen größeren Fauxpas begehen, oder? Das sehen tausende, aufgebrachte Internetnutzer ganz anders.
"Verbannt sie aus Italien!": Dieses Gericht bringt Pasta-Profis auf die Palme
Cornflakes und Co. vor Kochdämpfen schützen
Müsli, Flakes und andere Cerealien sind ein Frühstücksklassiker. Weil viele die Flocken gerne knusprig essen, ist die richtige Aufbewahrung wichtig.
Cornflakes und Co. vor Kochdämpfen schützen
Geheimtipp: Dank dieser Zutat wird jedes Fleisch butterweich
Ist Fleisch für Sie eine Herausforderung beim Kochen? Besonders gemein ist es, wenn das Fleisch nach dem Braten zäh ist. Mit einer Zutat erledigt sich dieses Problem.
Geheimtipp: Dank dieser Zutat wird jedes Fleisch butterweich
Deshalb sollten Sie Eier lieber nicht mehr kochen - sondern so garen
Eier kochen gehört zum Standardrepertoire. Es gibt aber gute Gründe, die weißen Nährstoffbomben nicht mehr so zuzubereiten. Wir verraten Ihnen, wie es besser geht.
Deshalb sollten Sie Eier lieber nicht mehr kochen - sondern so garen

Kommentare