+
Statt Kuchen: Wer Äpfel übrig hat, kann auch mal Saft daraus machen.

Apfelsaft lässt sich leicht selber machen

Safttrinker schleppen oft viele schwere Kisten vom Supermarkt nach Hause. Eine schöne und noch dazu besonders leckere Alternative: das süße Getränk aus Äpfeln einfach selber machen.

Berlin - Wer zu Hause viele Äpfel übrig hat, kann es statt eines Kuchens einmal mit einem selbst gemachten Saft versuchen. Darauf weist die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse (BVEO) hin.

Dafür das Obst schälen, entkernen, würfeln und in einen Topf geben. Anschließend die Stückchen mit Wasser übergießen und zum Kochen bringen. Dann mit einem Stampfer das Ganze zerdrücken, zuckern und die Flüssigkeit durch ein Sieb gießen.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Stiftung Warentest: Gute Margarine muss nicht teuer sein
Wie gesund ist die Margarine aus dem Supermarkt? Stiftung Warentest hat sich einige Produkte genau angesehen. Weniger als die Hälfte erhält die Note "gut". Was die …
Stiftung Warentest: Gute Margarine muss nicht teuer sein
Lassen sich Entzündungen wegessen?
Bestimmten Obstsorten wird in vielen Internetforen eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt - einen stichhaltigen Beleg gibt es dafür nicht. Dennoch kann die …
Lassen sich Entzündungen wegessen?
Mehr als ein Imbiss auf dem Jahrmarkt: Crêpes und Galettes
Süß mit Butter und Zucker oder herzhaft mit Schinken und Ei - Crêpes und Galettes sind Spezialitäten der bretonischen Küche und im Handumdrehen zubereitet.
Mehr als ein Imbiss auf dem Jahrmarkt: Crêpes und Galettes
Nektarinen enthalten mehr Zucker als Pfirsiche
Pfirsiche und Nektarinen sehen sich ähnlich. Dennoch gibt es einen kleinen aber feinen Unterschied: der Pfirsich enthält weniger Zucker als die Nektarine. Eine …
Nektarinen enthalten mehr Zucker als Pfirsiche

Kommentare