+
"Baba Ghanoush": Dieser Auberginen-Dip mit Koriander passt gut zu frischem Brot oder gegrilltem Fleisch. Foto: Julia Uehren/dpa-tmn

Rezept der Woche

Auberginen-Koriander-Dip

Beim Namen dieses Gerichts ist die Foodbloggerin Julia Uehren neugierig geworden: "Baba Ghanoush". So heißt der Auberginen-Dip aus der orientalischen Küche. Hörte sich irgendwie putzig an, sagt sie.

Köln (dpa/tmn) - Foodbloggerin Julia Uehren hat das Rezept für "Baba Ghanoush" abgewandelt. Sie hat die Sesampaste weggelassen. Die war für ihren Geschmack zu dominant. Der Koriander hingegen gibt dem cremigen Dip eine frische Note. Der Dip passt zu geröstetem Fladenbrot und gegrilltem Fleisch.

Kategorie: Dip

Zutaten:

1 große Aubergine,

2 Knoblauchzehen,

eine halbe rote Chili,

Saft einer Limette,

1 kleiner Bund Koriander,

2 - 3 TL Sesamkörner,

2 - 3 TL brauner Zucker,

Olivenöl,

Salz,

Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Aubergine waschen und klein würfeln. Die Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Die Chili waschen, entkernen und ebenfalls fein hacken. Koriander waschen und die Blätter grob hacken.

2. Die Auberginenwürfel, den Knoblauch und die Chili in etwas Olivenöl anbraten, bis die Auberginen gleichmäßig gebräunt sind. Den Zucker über die Masse geben und karamellisieren lassen.

3. Mit dem Limettensaft ablöschen und vom Herd nehmen.

4. Die Masse mit einem Kartoffelstampfer (oder einer Gabel) zu einer Paste verarbeiten. Die gehackten Korianderblätter und die Sesamkörner hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl (gegebenenfalls noch etwas Limettensaft) würzen.

Mehr Rezepte auch unter http://www.loeffelgenuss.de

Löffelgenuss

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Maronen vor dem Rösten kreuzweise einschneiden
Die Maronen-Saison hat begonnen. Auf dem Backblech geröstet, ergeben die Esskastanien einen schnellen und leckeren Snack. Ein paar Tipps zur richtigen Zubereitung:
Maronen vor dem Rösten kreuzweise einschneiden
Gemüsenudeln mit Rucola-Walnuss-Pesto
Low Carb steht schon seit einer Weile hoch im Kurs. Auch Foodbloggerin Doreen Hassek tut der Verzicht auf Kohlehydrate am Abend gut, deswegen probiert sie viele Gerichte …
Gemüsenudeln mit Rucola-Walnuss-Pesto
Achtung! Hersteller warnt vor Fremdkörpern in Kokoschips
Diese Leckerei sollten Sie momentan lieber mit Vorsicht genießen: In einer bestimmten Charge der „Bio Kokoschips“ von „Snack Mich“ könnten sich Fremdkörper befinden.
Achtung! Hersteller warnt vor Fremdkörpern in Kokoschips
Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami
Salmonellengefahr besteht oft bei rohem Fleisch oder Eiern. Nun wurden die Erreger in einer Salami bei Aldi entdeckt. Verbraucher werden vor dem Verzehr gewarnt.
Aldi warnt vor Salmonellen in Mini-Salami

Kommentare