+
Eistee ist im Sommer ein beliebtes Erfrischungsgetränk - auch bei Kindern. Doch Eltern sollten prüfen, ob Koffein enthalten ist. Foto: Deutscher Teeverband

Auch in Eistee und Gummibonbons kann Koffein stecken

Koffeinhaltige Speisen und Getränke sind für Kinder ungesund. Doch nicht immer ist es leicht zu erkennen, wo der Muntermacher drinsteckt. Bei Eistee etwa sollten Eltern genau die Zutaten prüfen.

Bonn (dpa/tmn) - Dass Kinder keinen Kaffee und nur wenig Cola trinken sollten, ist den meisten Eltern klar. Grund dafür ist vor allem das enthaltene Koffein. Aber das ist auch in anderen Lebensmitteln enthalten, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid.

Ein Klassiker sind Energy Drinks, die Kinder besser gar nicht trinken sollten. Aber auch in Eistee, Gummibonbons und Schokolade kann Koffein stecken. Mütter und Väter sollten deshalb genau die Zutatenliste lesen und gegebenenfalls ein anderes Produkt aussuchen. Zu viel Koffein kann bei Kindern beispielsweise zu Hyperaktivität führen, erklären die aid-Experten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lennon-Witwe gibt Limonaden-Hersteller Saures
John Lennons Witwe Yoko Ono ist sauer über einen zweifelhaften Werbe-Gag und stoppt die Produktion einer Limonade.
Lennon-Witwe gibt Limonaden-Hersteller Saures
Sie trinken Kaffee im Büro? Hören Sie schnell damit auf!
Für viele gehört der tägliche Kaffee oder Tee zum Büroalltag. Diese erschreckenden Studienergebnisse könnten Ihnen die Lust darauf schnell vermiesen.
Sie trinken Kaffee im Büro? Hören Sie schnell damit auf!
Es ist Zwiebelkuchenzeit: Wissenswertes zum scharfen Gemüse
Wenn der Spätsommer in den Herbst übergeht, hat der Zwiebelkuchen wieder Saison, traditionell begleitet von neuem Wein. Davor allerdings gibt es oft Tränen - und danach …
Es ist Zwiebelkuchenzeit: Wissenswertes zum scharfen Gemüse
Unbedingt erhitzen: Vogelbeeren darf man essen
Vogelbeeren sollte man nicht essen - zumindest nicht roh. Richtig zubereitet sind die Früchte der Eberesche jedoch sehr schmackhaft und bekömmlich.
Unbedingt erhitzen: Vogelbeeren darf man essen

Kommentare