Zu sehen ist ein junger Mann in einem grünen T-Shirt, der sich zwei Gurkenscheiben vor die Augen hält und lacht (Symbolbild).
+
Gurkenscheiben helfen gegen Augenringe (Symbolbild).

Müde war gestern

Lebensmittel gegen Augenringe: Fünf Tipps, wie Sie die Schatten loswerden

Ein anstrengender Alltag und Schlafprobleme in der Nacht sorgen schnell für Augenringe. Doch der Garten hält Lebensmittel bereit, die gegen die Schatten unter den Augen helfen.

Frankfurt am Main – Gründe für Müdigkeit gibt es viele, sei es ein anstrengender Job, Kinder im Haushalt oder Probleme beim Einschlafen und Durchschlafen. Kaffee oder Tee hilft in den meisten Fällen, um wacher zu sein und frischer auszusehen. Doch nicht jeder ist ein passionierter Koffein-Liebhaber. Zum Glück gibt es auch noch andere Möglichkeiten bei Augenringen. Wer einen eigenen Garten hat, kann sich Lebensmittel mit dem Anti-Augenringe-Effekt schnell selbst anbauen*, wie 24garten.de* berichtet.

Gärtnerinnen und Gärtner, die schon erfolgreich ein paar Gurken geerntet haben, können sich das Wundergemüse auch bei Augenringen zunutze machen. Gurken enthalten sehr viel Wasser, Mineralstoffe und Vitamine. Gartenfreunde schneiden die Gurke einfach in Scheiben und lassen sie ungeschält. Dann legen sie die Scheiben auf die Augen, sodass die empfindliche Haut die wertvollen Inhaltsstoffe aufnehmen kann. Nach 15 Minuten ist die Augenpartie erholt.

Die Kartiffel-Knollen machen nicht nur satt und sind gesund, sie helfen auch bei Augenringen. Dafür reiben Gartenfreunde eine rohe Kartoffel klein und betupfen mit den kleinen Kartoffelstücken die Haut unter den Augen. Nach 15 Minuten spülen sie alles mit lauwarmem Wasser ab. *24garten.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare