Aus altem Brot lässt sich mit wenigen Handgriffen ein leckerer Salat zaubern. Foto: Robert Günther/dpa-tmn
+
Aus altem Brot lässt sich mit wenigen Handgriffen ein leckerer Salat zaubern. Foto: Robert Günther/dpa-tmn

Von wegen altbacken

Aus Brotresten wird Brotsalat

Gemüse, Gewürze und ein Toaster: Viel mehr braucht es nicht, um sonst verschmähte Brotreste in leckeren Brotsalat zu verwandeln. Welche Sorte für den "Panzanella" zum Einsatz kommt, ist fast egal.

München (dpa/tmn) - Mal wieder die zwei Brötchen vom Vortag nicht gegessen? Auch das liegengebliebene Baguette ist zum harten Knüppel mutiert? Und den pappigen Kanten Brot von vorgestern will auch keiner mehr?

"All die Brotreste sind viel zu schade für die Tonne. Daraus lässt sich prima ein italienischer Brotsalat machen", schlägt Oecotrophologin Monika Bischoff vor.

Die Leiterin des Zentrums für Ernährungsmedizin und Prävention am Krankenhaus Barmherzige Brüder in München erklärt, wie man schnell vier Portionen "Panzanella" zubereitet:

1. 250 Gramm Brot, egal welches, werden in dünne Scheiben geschnitten und getoastet. Anschließend werden sie mundgerecht gewürfelt.

2. 1 Salatgurke, 1 Paprika und 750 Gramm Tomaten werden ebenfalls gewürfelt, 3 kleine Stangen Sellerie und 1 rote Zwiebel in Scheiben schnitten.

3. Alles kommt in eine große Schüssel und wird gemischt. Darüber gibt man ein Bund gezupftes Basilikum sowie ein Bund gehackte Petersilie.

4. 3 EL milder Essig, 3 EL Olivenöl, 2 gepresste Knoblauchzehen, Salz und Pfeffer zu einem cremigen Dressing mischen und unter den Salat ziehen - 15 Minuten ziehen lassen.

Laut Bischoff lassen sich auch Thunfisch im eigenen Saft, Schafskäse, Kapern oder Oliven dazugeben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum Sie Gurkenschalen niemals wegwerfen sollten - es wäre schade drum
Sie schälen Ihre Gurke vor dem Verzehr und werfen die Schalen unachtsam einfach in den Kompost? Warum Sie das besser nicht tun sollten, lesen Sie hier.
Warum Sie Gurkenschalen niemals wegwerfen sollten - es wäre schade drum
Butter-Alternativen bei Stiftung Warentest: Schwarze Schafe entlarvt
Stiftung Warentest hat Butter-Alternativen getestet. Die meisten Streichfette schneiden gut ab - zwei übertreiben es allerdings mit Palmfett.
Butter-Alternativen bei Stiftung Warentest: Schwarze Schafe entlarvt
So bleibt Ihre Schokolade schön appetitlich
Fast jeder nascht gerne Schokolade. Manchmal aber sieht die Leckerei nicht mehr appetitlich aus. Wie eine Expertin erklärt, wurde die Schoki dann wohl bei einer falschen …
So bleibt Ihre Schokolade schön appetitlich
Beste Schokolade bei Stiftung Warentest: Sieger überrascht - teuerster Hersteller bekommt Abreibung
Im Schnitt neun Kilo Schokolade verdrückt der Deutsche im Jahr, nicht nur an Ostern. Aber nicht jeder Hersteller bietet Qualität, wie Stiftung Warentest feststellte.
Beste Schokolade bei Stiftung Warentest: Sieger überrascht - teuerster Hersteller bekommt Abreibung

Kommentare