+
„Liebhard’s Bräustüberl“ ist bei vielen Münchnern äußerst beliebt.

625-jähriges Jubiläum

Liebhard’s Bräustüberl: Urbayerisches Essen und Ayinger Bier  

Vor der malerischen Kulisse des barocken Zwiebelturms und des Heimathauses Sixthof ziehen Biergarten und Lokal von „Liebhard’s Bräustüberl“ in Aying täglich Gäste aus nah und fern an.

Urbayerisches Essen in gleich bleibend guter Qualität und frisch gezapftes Ayinger Bier aus der Brauerei im Ort sind die beiden Markenzeichen des beliebten Lokals im Süden der Landeshauptstadt.

Die Umgegend gehört zu einem der schönsten Naturschutzgebiete im Münchner Umland. Wer sich vor allem als Städter in dieser so viel Ruhe ausstrahlenden Landschaft entspannen möchte, für den gehört ein Besuch in dem schattigen Biergarten unter Kastanienbäumen mit seinen 500 Plätzen direkt an der alten Brauerei zu Aying fast schon zur Pflicht. Direkt an den Biergarten schließt sich ein Selbstbedienungsbuffet an, wo besonders das Beste vom Grill empfehlenswert ist.

Der älteste überlieferte Nachweis für die Gaststätte stammt übrigens vom 6. Mai 1385. Vor 625 Jahren verlieh Stephan, Herzog in Bayern, Hans dem Ayinger das Niedergericht (Hofmark) und die Taverne Ayingen. Am 2. Februar 1878 wurde erstmals eigenes Bier ausgeschenkt. Seit der Wiedereröffnung nach dem Umbau 1994 sind Walter Pacher und Josef Drexler Wirte des Bräustüberls. Kulinarisch bieten sie neben bayerischen Schmankerln auch aus ihrer Heimat Spezialitäten der steierischen Küche wie saures Rindfleisch, serviert mit roten Zwiebeln sowie Röstkartoffeln und verfeinert mit Kernöl, das Drexlers Bruder in der Steiermark produziert. Typisch österreichisch sind ferner der Backhendlsalat und der gemischte Ochsenteller mit Tafelspitz, Ochsenbrust und gepökelter Zunge.

Ungewöhnlich in der Region ist die durchgehend warme Küche von 11 bis 23 Uhr, die auch im Garten serviert wird, geöffnet ist von 10 bis 24 Uhr.

Weitere Infos:

Telefon:
0 80 95 / 13 45
E-Mail:
liebhards-aying@gmx.de
Internet:
www.liebhards-aying.de

KRE

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was bedeutet eigentlich die Zahl 405 auf Mehltüten?
Viele Menschen greifen beim Backen auf das Mehl Type 405 zurück. Dabei haben Sie sich vielleicht schon mal die Frage gestellt: Was bedeutet die Zahl eigentlich?
Was bedeutet eigentlich die Zahl 405 auf Mehltüten?
Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Eine Food-Bloggerin bestellt in einem Restaurant etwas zu essen. Doch als die Rechnung auf dem Tisch liegt, entdeckt sie etwas darauf, das sie zusammenzucken lässt.
Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht
Was bedeutet das Symbol ® auf Produkten und Verpackungen?
Kennen Sie das Symbol ®? Es befindet sich oftmals auf Lebensmitteln und anderen Produkten. Doch was bedeutet es eigentlich genau?
Was bedeutet das Symbol ® auf Produkten und Verpackungen?
So werden Himbeeren beim Einfrieren nicht zum Klumpen
Wer selbst eingefrorene Himbeeren verwenden möchte, hat oft das Problem, dass die Früchte zu einem großen Klumpen geworden sind. Dies lässt sich mit minimalem …
So werden Himbeeren beim Einfrieren nicht zum Klumpen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.