+
Glückskekse mit witzigen Botschaften können Sie ganz einfach selber backen.

Für Hochzeit, Geburtstag und Party

So backen Sie Glückskekse mit kuriosen Botschaften ganz einfach selbst

  • schließen

Glückskekse selber backen und darin individuelle Botschaften verstecken? Mit diesem Rezept gelingt die knusprige Überraschung garantiert - sei es als Geschenk oder witziger Partyspaß.

Glückskekse kennen die meisten wohl nur vom Chinesen um die Ecke, wo die knusprigen Teilchen gerne zum Abschluss eines guten Essens serviert werden. Darin versteckt: ein kleiner, weißer Zettel mit oft rätselhafter Botschaft. 

Doch wer seinen Freunden einmal selbst eine witzige oder auch rührende Botschaft zukommen lassen will, kann Glückskekse ganz einfach selber backen. Und so geht's:

Zutaten für ca. 25 selbstgemachte Glückskekse

  • 25 Zettelchen mit Botschaften (ca. 5 cm x 2 cm) 
  • 60 g Mehl
  • 1 1/2 TL Speisestärke
  • 2 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL Wasser
  • evtl. Lebensmittelfarbe
  • Muffinblech und eine Tasse, um die Glückskekse zu formen

Und backen Sie Glückskekse selbst:

1. Backofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die beschrifteten Zettelchen mit den Botschaften bereit legen. 

2. Öl und Eiweiß in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät schaumig schlagen.

3. Vermischen Sie nun in einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten miteinander und verrühren Sie diese mit dem Wasser zu einem dicken Teig.

4. Nun geben Sie die Öl-Eiweiß-Masse hinzu und verrühren alles miteinander.

5.  Den dünnflüssigen Teig geben Sie nun esslöffelweise auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech und verreiben den Teigklecks mit dem Löffelrücken zu einem großen Kreis (ca. sieben cm Durchmesser). Achtung: Nur zwei Esslöffel Teig pro Backgang auf dem Blech verteilen. 

6. Backen Sie die runden Teigfladen nun fünf bis sechs Minuten im vorgeheizten Backofen, bis der Rand goldgelb ist. Dann sofort mit einem Spatel vom Blech lösen und auf ein Schneidebrett legen.

7. Dann muss es schnell gehen: Legen Sie einen Zettel mit Ihrer Glücksbotschaft in die Mitte des Teigfladens und falten Sie ihn einmal. Nun den Halbkreis noch einmal mittig über den Rand der Tasse legen. So entsteht die typische Einkerbung. 

8. Zum Abkühlen stecken Sie den Glückskeks in die Mulde eines Muffinblechs - so behalten die Glückskekse ihre Form. Nun das Ganze für jeden Glückskeks wiederholen - fertig ist die knusprig-köstliche Überraschung!

Lesen Sie auchSo backen Sie Brezen wie ein Profi.

Und: Mit diesen sieben Profi-Tipps geht beim Backen nichts mehr schief.

Von Andrea Stettner

Die kuriosesten Gerichte von Chefkoch.de, die Sie je gesehen haben

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese neue Erfindung von Heinz sorgt für Jubel - und Ekel
Wenn es um Pommes geht, dann gibt es eigentlich nur zwei Lager: Mayo oder Ketchup. Der Heinz-Konzern bringt nun eine dritte Alternative ins Spiel, die nicht jedem …
Diese neue Erfindung von Heinz sorgt für Jubel - und Ekel
Insider behauptet: Coca-Cola will umstrittenes Getränk auf den Markt bringen
Einem Medienbericht zufolge will der Softdrink-Riese künftig ein Getränk produzieren, der Politiker und Gesundheitsexperten auf die Palme bringt. Ein Informant nennt …
Insider behauptet: Coca-Cola will umstrittenes Getränk auf den Markt bringen
Woran Sie gute Pfifferlinge im Supermarkt erkennen
Obacht beim Kauf von Pfifferlingen: Sind die Pilze verpackt, lässt man am besten die Finger von ihnen. Bei loser Ware weisen gleich mehrere Merkmale auf gute oder …
Woran Sie gute Pfifferlinge im Supermarkt erkennen
Edeka, Rewe und Co.: Deshalb werden Tiefkühlpizzen jetzt immer teurer
Sie ist eine günstige und schnelle, wenn auch nicht gerade gesunde Alternative, wenn man nach Feierabend Hunger hat. Viele Supermärkte drehen jetzt aber am Preis.
Edeka, Rewe und Co.: Deshalb werden Tiefkühlpizzen jetzt immer teurer

Kommentare