+
Bei Backen können Eier weggelassen werden. Eine reife Banane tut es auch.

Vegetarier

Backen ohne Ei: Diese Alternativen gibt es

Im Nest, im Gebäck oder im Nachtisch: An Ostern geht fast nichts ohne Eier. Wer darauf verzichten möchte, kann pflanzliche Zutaten verwenden. Der Kuchen gelingt trotzdem.

Berlin - Wer keine Eier essen möchte, hat verschiedene Alternativen zur Auswahl. Folgende schlägt der Vegetarierbund vor:

Reife Banane:

Eine halbe Banane ersetzt ein Ei. Sie eignet sich gut für Kuchen und Gebäck. Je reifer die Frucht, umso süßer und intensiver wird das Aroma. Einfach zerdrücken und in den Teig einrühren.

Leinsamen:

Die dunklen Samen eignen sich besonders für Vollkorngebäck. Zwei Esslöffel gemahlener Leinsamen mit drei Esslöffeln Wasser vermengt entsprechen einem Ei.

Apfelmus:

Macht sich gut in Muffins und feuchten Teigen. Der Apfelgeschmack geht beim Backen fast vollständig verloren. Drei Esslöffel Apfelmus ersetzen ein Ei.

Stärke- und Sojamehl:

Wird mit Wasser angerührt und kommt in Kuchen oder Gebäck. Ein Esslöffel Mehl ersetzt ein Ei. Aber Vorsicht: Besonders Sojamehl schmeckt deutlich hervor.

dpa/tmn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie keinen Light-Käse mehr essen
Light-Produkte sollen oftmals eine Diät unterstützen oder dazu führen, dass man "automatisch" abnimmt. Völliger Humbug, wie eine Studie zeigt.
Darum sollten Sie keinen Light-Käse mehr essen
Für Champions: Zwiebel-Champignon-Cheeseburger im BLT-Style
Beim Namen dieser Kreation werden sich viele fragen: Zwiebel und Champions kenne ich, aber was zum Geier bedeutet BLT? Wir verraten es Ihnen - und dazu ein leckeres …
Für Champions: Zwiebel-Champignon-Cheeseburger im BLT-Style
Altes Brot zu Semmelbröseln machen
Mit hart gewordenen Backwaren wie Brot oder Laugengebäck lässt sich in der Küche noch einiges anfangen: Sie können zu Semmelbröseln verarbeitet werden. Doch wie geht das?
Altes Brot zu Semmelbröseln machen
Restaurants braten Fleisch absichtlich falsch – und das ist der Grund
Sie freuen sich auf ein leckeres saftiges Steak und dann bekommen Sie ein Stück Fleisch serviert, das fast roh ist. In immer mehr Restaurants hat das System...
Restaurants braten Fleisch absichtlich falsch – und das ist der Grund

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.