+
Stangengemüse: Schwarzwurzeln werden wegen ihrer Form und ihres Aromas auch als Winter-Spargel bezeichnet. Foto: Franziska Gabbert

Bei Schwarzwurzeln zu dickeren Stangen greifen

In der kalten Jahreszeit beliebt: Wegen ihrer Form und ihres Aromas werden Schwarzwurzeln auch als Winter-Spargel bezeichnet. Der Verbraucherinformationsdienst aid verrät, worauf Hobbyköche beim Kauf achten sollten.

Bonn (dpa/tmn) - Wer Schwarzwurzeln kauft, greift idealerweise zu möglichst dicken Stangen. Denn beim Putzen des sogenannten Winter-Spargels entsteht viel Abfall, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid.

Beim Putzen trägt man am besten Gummihandschuhe, da der austretende Saft die Haut verfärben kann. Entweder säubert man die Stangen zuerst unter fließendem Wasser, schält sie und dünstet sie anschließend in Salzwasser.

Oder man gart sie mit Schale und entfernt diese danach. Beim Kauf sollten Verbraucher darauf achten, dass die Wurzeln fest, frisch und unverletzt sind.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der große Grill-Ratgeber: Grillarten, Tipps & Rezepte
Welcher Grill ist der richtige für mich? Wie funktioniert indirektes Grillen? Was ist ein Smoker? Alles Wissenswerte rund ums Grillen finden Sie im großen …
Der große Grill-Ratgeber: Grillarten, Tipps & Rezepte
Mein perfekter (kulinarischer) Tag in Berg am Laim
Vor einer Weile habe ich darüber berichtet, wie ihr in Haidhausen einen kulinarisch perfekten Tag verbringen könnt. Heute nenne ich euch super Lokale in Berg am Laim.
Mein perfekter (kulinarischer) Tag in Berg am Laim
Fertigprodukte: Weniger Salz, Zucker und Fett geplant
Der Reiz von Fertiggerichten ist ihre schnelle Zubereitung. Allerdings enthalten einige viel Zucker, Salz oder Fett. Nach Plänen des Ernährungsministers Christian …
Fertigprodukte: Weniger Salz, Zucker und Fett geplant
Nicht jede Minze eignet sich zum Kochen
Minze eignet sich wunderbar für sommerliche Getränke. Sie kann aber auch in der Küche zum Einsatz kommen. Wichtig für Köche: Nicht jede Sorte passt in den Salat oder zum …
Nicht jede Minze eignet sich zum Kochen

Kommentare