+
So sieht eine Spiritusverpuffung aus. Dabei kann es zu schweren Verbrennungen kommen.

Grillstart

Beim Grillen ist Brennspiritus tabu

Beim Grillen soll die Holzkohle schnell glühen. Einige greifen dafür zu Brandbeschleunigern wie Spiritus. Doch das ist gefährlich. Außerdem verdirbt der den Geschmack. Besser beraten sind Grillfreunde mit Anzündhilfen.

Hamburg - Beim Anzünden des Holzkohlegrills ist Brennspiritus tabu. Das gilt auch für andere brennbare Flüssigkeiten wie Benzin, Terpentin oder Petroleum.

Die Brennstoffe können beim Verdunsten ein hochexplosives Dampf-Luft-Gemisch in Form einer Glocke mit bis zu drei Metern Durchmesser bilden, warnt die Aktion Das Sichere Haus in Hamburg. Beim Anzünden kann es dann zu einer Verpuffung kommen. Schwere Verbrennungen sind im schlimmsten Fall die Folge.

Wer grillt, sollte daher besser feste Anzündhilfen, sogenannte Anzündwürfel, verwenden. Sie zünden - ohne zu verpuffen oder zu explodieren. Außerdem hinterlassen sie keine Geschmacksspuren auf dem Grillfleisch.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Getränkemarkt macht ernst: Nestlé-Produkte raus aus dem Sortiment
Ein Getränkemarkt veröffentlicht auf Facebook ein Statement gegen Nestlé - und verbannt alle Produkte des Lebensmittel-Giganten aus dem Sortiment.
Getränkemarkt macht ernst: Nestlé-Produkte raus aus dem Sortiment
So plant McDonald's die Fast-Food-Revolution in Deutschland
Mit einer innovativen App will Schnellrestaurant-Riese McDonald's den deutschen Fast Food-Markt ordentlich aufwirbeln. Wie das funktionieren soll, erfahren Sie hier.
So plant McDonald's die Fast-Food-Revolution in Deutschland
Alarmierender Ökotest: Schadstoffe in Schokocremes entdeckt
Schokocremes wie Nutella sind beliebt. Doch wie viel Zucker, Mineralöl und Fett enthalten die Sorten eigentlich? Ökotest hat dazu jetzt Zahlen veröffentlicht.
Alarmierender Ökotest: Schadstoffe in Schokocremes entdeckt
Auch die Schale von Bio-Orangen kann belastet sein
Wo Bio drauf steht, sollte eigentlich auch Bio drin sein. Trotzdem ist es möglich, dass Bio-Produkte mit Pflanzenschutzmitteln behandelt wurden. Daher werden auch …
Auch die Schale von Bio-Orangen kann belastet sein

Kommentare