+
Ein bayerisches Grundnahrungsmittel: Bier.

Süffige Gaudi

Finale im Bier-Battle: Abstimmung beendet

München - Es ist das Lieblingsgetränk der Bayern: Bier. Klar also, dass es das Nationalgetränk auch von zig verschiedenen Brauereien gibt. Doch welches Bier schmeckt unseren Usern am besten? Das wollten wir ermitteln - in unserem großen Bier-Battle.

„Auch Wasser wird zum edlen Tropfen, mischt man es mit Malz und Hopfen!“ Dieses Sprichwort spricht wohl so einigen Bayern aus der Seele. Klar, denn Bier gilt im Freistaat als Grundnahrungsmittel. Von den Volksfesten ist es gar nicht erst wegzudenken, und wer gönnt sich im Freistaat bitte schön nicht gerne mal nach Feierabend eine Mass im Biergarten? 

Rund 140 Liter Bier sollen die Bayern laut einer offiziellen Statistik im vergangenen Jahr pro Kopf getrunken haben, heuer feierte das Reinheitsgebot außerdem seinen 500. Geburtstag. Doch welches Bier schmeckt unseren Lesern eigentlich am besten? Das wollen wir in unserem großen Bier-Battle herausfinden. 

Bier-Battle: So funktionierte der Wettbewerb

Und so funktionierte der Wettbewerb: Im Rennen befanden sich anfangs 75 verschiedene Biere aus München und dem Umland. Die Vorrunde bestand aus fünf Phasen, in denen je 15 Biere zum Voting bereitstanden. Von diesen Bieren schafften es die drei besten ihrer Runde ins Halbfinale. Dort battleten sich jeweils sieben beziehungsweise acht Biere um die jeweils zwei Plätze fürs große Finale. Im Finale standen also vier Biere - und das begann am Sonntagnachmittag, 18. Dezember. Bis Freitagmittag, 23. Dezember, um 12 Uhr ließen wir darüber abstimmen, welches das beliebteste Bier unserer User ist. Mittlerweile steht das Ergebnis fest.

Im Finale des großen Bier-Battles standen: Bräu z‘Loh, Dachsbräu, Kapplerbräu und Starnberger. Und nun: Stimmen Sie ab!

Das waren die Gewinner der Halbfinals

  • In Runde eins wurden insgesamt 19.667 Stimmen abgegeben, die ersten beiden Final-Teilnehmer standen fest: Bräu z‘Loh setzte sich mit 21 Prozent der Stimmen durch, Dachsbräu (19%) folgte auf Platz zwei - Top-Favorit Augustiner verpasste das Finale.
  • Und auch das zweite Halbfinale ist mittlerweile durch: Kapplerbräu hatte mit 37 % der Stimmen die Nase vorn, den Einzug ins Finale schaffte außerdem Starnberger (20 %). Von Mittwochmittag bis Freitagnachmittag waren 17.184 Stimmen abgegeben worden. Dabei konnten sich die Biere sogar gegen einen anderen Favoriten, Tegernseer, durchsetzen.

Das waren die Gewinner der Vorrunde

  • In der ersten Runde wurden 6993 Stimmen unserer User über ihr Lieblings-Bier abgegeben. Hier die Gewinner, die ins Halbfinale einziehen:  Starnberger (21 %), Airbräu (18 %), Dachsbräu (14 %).
  • In Runde zwei konnte sich das Augustiner (33 %) durchsetzen. Es folgten Sparifankal (25 %) und Wildbräu (12 %). Abgestimmt wurde 942 Mal.
  • In der dritten Runde wurden 3912 Stimmen abgegeben. Ins Halbfinale ziehen ein: Bräu z`Loh (38 %), Giesinger (22 %) und Hofbrauhaus Freising (18 %). 
  • Runde vier konnten folgende Biere für sich entscheiden: Grünbacher (33 %), Karg (17 %) und Andechser (17 %). 1234 Stimmen wurden abgegeben.
  • In der fünften Runde bildeten Kapplerbräu (28 %), Tegernseer (18 %) und Unertl (17 %) die Top 3. 6403 Stimmen gingen ein.

Diese Biere waren ursprünglich im Rennen

Airbräu

Ammergauer Maxbräu 

Ammerseer

Andechser

Auerbräu

Augustiner

Ayinger 

Bachmayer

Bräu z`Loh

Brauerei im Eiswerk

Braukraft

Crew Republic

Dachsbräu

Die Brauwerkstatt

Dietl-Bräu

Dorfbräu

Eittinger

Erdinger

Flieger Bräu

Flötzinger

Forschungs Brauerei München

Franziskaner

Giesinger

Griesbräu

Grünbacher

Hacker-Pschorr

Haimhauser

Herrmannsdorfer

Hofbräu

Hofbrauhaus Freising

Hopf

Isarkindl

Isartaler 

Kapplerbräu

Karg

Kloster-Brauerei Scheyern

König Ludwig

Kraft-Bier

Kühbacher

Löwenbräu 

Maierbräu

Maisacher

Mariensteiner Brauhaus

Maxbrauerei

Maxlrainer

Mühlfelder 

Müllerbräu

Nirschl Bräu

Oberbräu

Odelzhauser

Paulaner

Pflüglerbräu

Plötz

Reiter Bräu

Reutberger Kloster-Biere

Richelbräu

Schlossbrauerei Au-Hallertau

Schongauer

Schweiger

Seefranzl Bräu

Sparifankal

Spaten

Stadlbräu

Starnberger

Taufkirchner

Tegernseer

Tobiasbräu

Tölzer Binderbräu

Tölzer Mühlfeldbräu

Unertl

Urban Chestnut Hallertauer Brauerei

Wampenbräu

Weihenstephaner

Wildbräu

Zombräu

mes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Sie sitzen im Restaurant und fragen sich, welchen Wein Sie nehmen sollen? Auch wenn es seltsam erscheint: Der günstigste Wein ist oft die beste Wahl!
Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Wenn Fleisch so aussieht, sollten Sie es im Kühlregal lassen
Sie legen bei Fleisch Wert auf gute Qualität? So erkennen Sie, ob Sie an der Fleischtheke wirklich eine gute Wahl getroffen haben.
Wenn Fleisch so aussieht, sollten Sie es im Kühlregal lassen
Genial: Dieser Wagen kauft für Sie ein
Ein Einkaufswagen, der durch den Supermarkt führt und aufpasst, dass Sie auch nichts vergessen – Das ist ab jetzt keine Zukunftsmusik mehr.
Genial: Dieser Wagen kauft für Sie ein
Deshalb sollten Sie Eier nicht an der Schüssel aufschlagen
Beim Backen, Panieren, fürs Spiegelei oder auch ein pochiertes Ei - das Ei muss aufgeschlagen werden. Aber wie geht das richtig?
Deshalb sollten Sie Eier nicht an der Schüssel aufschlagen

Kommentare