+
Der Löwenbräukeller ist eine echte Münchner Institution.

Biergartenführer: Der Löwenbräukeller

München - Der Löwenbräukeller ist eine Münchner Institution - seit 1883 kommt hier zu wichtigen Anlässen die Prominenz aus Politik und Kultur zusammen. Auch im Biergarten ist es so heimelig, dass sich echte Münchner ebenso wie Gäste von auswärts wohlfühlen.

Der Wirt: Christian Schottenhamel

Hier geht's zum großen

Biergartenführer

Er ist der Löwenbändiger: Wirt Christian Schottenhamel führt den Löwenbräukeller seit 2008. Die Zwei-Tonnen- Löwenstatue aus Bronze ist das Markenzeichen des Lokals, sie begrüßt die Gäste gleich am Eingang. „Wir haben lange nach dem richtigen Platz für den Löwen gesucht“, berichtet der Gastronom, der auch das Schottenhamelzelt auf der Wiesn und den Gutshof Menterschwaige führt. Seit 80 Jahren gehört die Figur zum Biergarten. „Sie stand mal hier, mal da“, sagt Christian Schottenhamel. „Bis wir sie schließlich mit einem Kran von der benachbarten Baustelle an ihren endgültigen Standort gehievt haben.“ Vor allem Kinder lieben die riesige Figur.

Speisen und Getränke:

Die Getränkepreise

Helles/Radler-Mass (Löwenbräu): 7,90 Euro

Russen-/Weißbier-Mass (Franziskaner): 8,10 Euro

Hausgemachte Limonade (0,4 Liter) 4,90 Euro

Apfelschorle (0,4 Liter) 4,10 Euro

Wasser (0,4 Liter) 3,70 Euro

Die Klassiker im SB-Bereich:

Ofenkartoffel mit Kräuterschmand : 8,20 Euro 

Halbes Hendl: 9,30 Euro 

Spareribs vom SmokerGrill: 12,50 Euro 

Südtiroler Strauben: 4,50 Euro

Schmankerl des Hauses

Alpenburger mit 200 g Rindfleisch: 12,50 Euro

Flammkuchen mit Sauerrahm und Zwiebellauch: 8,80 Euro

Daten & Fakten: Gut zu wissen…

Adresse: Nymphenburgerstraße 2, 80335 München

Tel: 089/547 26 69 0

Internet: www.loewenbraeukeller.com

Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 23 Uhr

Sitzplätze: ca. 750 im SB-Bereich, ca. 350 im bedienten Bereich

Brauerei: Löwenbräu

Barrierefrei: Biergarten ist ebenerdig erreichbar

Tipp vom Wirt: Ein Museums-Spaziergang

Wirt Christian Schottenhamel hat den Löwen fest im Griff - und natürlich die Löwenbräu-Mass.

Das Lenbachhaus ist nur einen Katzensprung vom Löwenbräukeller entfernt. „Eine architektonische Meisterleistung mit einzigartigen Exponaten“, schwärmt Wirt Christian Schottenhamel. Überhaupt kann er einen Spaziergang in diesem Eck der Stadt nur empfehlen: „Die Glyptothek, das Museum Brandhorst – hier kommen Sie an so vielen eindrucksvollen Gebäuden vorbei. Die sind auch von außen einen Blick wert!“

Anfahrt: So kommen Sie hin

Die U1 oder die Tramlinien 20/21 bringen die Gäste ganz bequem direkt vor die Haustür (Haltestelle Stiglmaierplatz).

Münchens schönste Biergärten im Überblick

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gekochtes Ei schälen: Warum lassen sich manche Eier nicht pellen?
Für viele gibt es kein gutes Frühstück ohne Ei und die meisten schrecken das Ei ab, um es leichter zu schälen. Aber warum klappt das bei manchen Eiern nicht?
Gekochtes Ei schälen: Warum lassen sich manche Eier nicht pellen?
Zwölfjährige schreibt vernichtende Restaurantkritik
Ein Restaurantbesuch in Spanien verleitet die Tochter eines Fernsehkochs zu einer krassen Kritik. Nach diesen Worten versinkt der Restaurantchef sicher im Boden.
Zwölfjährige schreibt vernichtende Restaurantkritik
Kerne und Pflanzenteile können krank machen
In einen Smoothie sollte möglichst viel frisches Obst und Gemüse hineinkommen. Aber Achtung: Nicht jeder Kern oder jedes Teil einer Pflanze sollte man verwenden, sonst …
Kerne und Pflanzenteile können krank machen
Warum Sie Chips und Avocados einfrieren sollten
Sie wissen, dass Einfrieren Speisen haltbar macht. Aber ist Ihnen auch klar, dass Sie diese ungewöhnlichen Lebensmittel im Gefrierschrank lagern können?
Warum Sie Chips und Avocados einfrieren sollten

Kommentare