+
Sehen oder schmecken tut man es kaum. Doch beim Bio-Honig müssen im Sammelgebiet ökologisch angebaute Pflanzen wachsen. Foto: Oliver Berg

Bio oder konventionell? Das macht bei Honig den Unterschied

Viele Verbraucher können sich unter ökologisch erzeugtem Honig nur wenig vorstellen. Werden Bienenvölker nicht immer ähnlich gehalten? Das stimmt nicht ganz - es kommt vor allem auf das Sammelgebiet und das Bienenstock-Material an.

Leipzig (dpa/tmn) - Auf welche Blüte die Biene letztlich fliegt, das ist kaum zu kontrollieren. Trotzdem gibt es mehrere Auflagen, damit aus einem Honig ein Öko-Honig wird, erklärt die Verbraucherzentrale Sachsen.

So ist beispielsweise der Umkreis um die Bienenstöcke herum entscheidend. Sie müssen so aufgestellt sein, dass drei Kilometer um sie herum hauptsächlich ökologisch angebaute Pflanzen und Kulturen gelegen sind. Auch die Bienenstöcke, -körbe und die Zwischenwände aus Wachs müssen aus natürlichen oder ökologischen Materialien bestehen. Außerdem sind bei der Krankheitsvorsorge im Bienenstock und für eine eventuelle Zufütterung nur bestimmte Methoden erlaubt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Auf Stehpartys, Konzerten, nach Feierabend auf der Parkbank - Bier wird oft und gern direkt aus der Flasche getrunken. Nur Weißbier nicht, aber warum?
Warum trinkt man Weißbier eigentlich nur aus dem Glas?
Finger weg: Diese fünf Dinge sollten Sie im Restaurant nicht bestellen
Ein gemütlicher Abend im Restaurant kann ganz schnell unangenehme Folgen haben, wenn Sie diese fünf Dinge bestellen. Wir warnen Sie vor.
Finger weg: Diese fünf Dinge sollten Sie im Restaurant nicht bestellen
Sie dürfen kaputte Eier im Karton nicht austauschen – und das ist der Grund
Der Blick in den Eierkarton gehört im Supermarkt zum Standartprogramm und wenn Sie ein kaputtes Ei entdecken, tauschen Sie es sicher aus. Das dürfen Sie aber nicht. 
Sie dürfen kaputte Eier im Karton nicht austauschen – und das ist der Grund
Lidl ruft Meeresalgen-Salat zurück
Schlechte Nachrichten für Salat-Freunde: Lidl hat einen Meeresalgen-Salat aus dem Sortiment genommen. Als Grund gab der Lebensmitteldiscounter eine mögliche Belastung …
Lidl ruft Meeresalgen-Salat zurück

Kommentare