+
Farbenfroh und lecker: Fruchtsmoothies sind eine gute Zwischenmahlzeit. Foto: Manuela Rüther

Birnen-Mango-Smoothie

Wer Obst am Stück nicht mag, ist mit Smoothies gut beraten. Frisch zubereitet, liefern die dickflüssigen Drinks Vitamine und andere wichtige Nährstoffe. Der Name leitet sich vom englischen "smooth" für gleichmäßig oder cremig ab. Hier ein Rezept mit Birne und Mango.

Zutaten für vier Portionen:

3 reife Birnen

1 Banane

1 reife Mango

100 ml frisch gepresster Orangensaft

50 ml Apfelsaft

2 EL Bananenchips

200 ml Ayran (türkisches Joghurt-Getränk)

Zubereitung:

Die Birnen, die Banane und die Mango schälen und das Fruchtfleisch in grobe Stücke schneiden. Die Früchte zusammen mit dem Orangen- und dem Apfelsaft, dem Ayran und einem Esslöffel Bananenchips in den Mixer geben und fein pürieren. Auf Gläser verteilen. Die restlichen Bananenchips grob zerbröseln und vor dem Servieren über den Drink streuen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaffee und Espresso: Das sind die Unterschiede
Den Espresso erhält man in einer kleineren Tasse. Doch was ist noch anders als beim Kaffee? Verbraucherexperten informieren über Koffeingehalt, Bohnen und Zubereitung.
Kaffee und Espresso: Das sind die Unterschiede
Gebratener Speck ohne Schwein? Das gibt es tatsächlich
Nach der Völlerei des Weihnachtsfestet kommen die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Wollen Sie sich vornehmen, weniger Fleisch zu essen? Diese Entdeckung macht es Ihnen …
Gebratener Speck ohne Schwein? Das gibt es tatsächlich
Schlechter Scherz? Diese Nudelpackung kostet 110 Euro
Für gute Pasta kann man schon etwas Geld ausgeben, aber was sich dieser Nudel-Hersteller erlaubt, ist dann doch etwas zu viel des Guten.
Schlechter Scherz? Diese Nudelpackung kostet 110 Euro
Weihnachten in München: Über diese Märkte sollten Sie schlendern
Was wäre die Weihnachtszeit ohne Weihnachts- und Christkindlmärkte? Nur halb so schön, findet Foodbloggerin Bianca. Über welche Märkte sie am liebsten schlendert, lesen …
Weihnachten in München: Über diese Märkte sollten Sie schlendern

Kommentare