+
Quitten haben von September bis November Saison. Diese traditionelle Frucht eignet sich sehr gut zum Kochen von Marmeladen, Gelees und zum Herstellen von Säften. Foto: Patrick Pleul

Gegart vielseitig genießbar

Bitteren Flaum auf Quitten vor dem Kochen abreiben

Egal ob herzhaft oder süß: Quitten passt als Zugabe zu verschiedenen Gerichte. Wichtig ist dabei die Zubereitungsform.

München (dpa/tmn) - Im Herbst haben Quitten Saison. Roh sind die Früchte ungenießbar, gegart kann man sie aber vielseitig verwenden. Sie eignen sich gut für Sirup oder süße Aufstriche und verleihen herzhaften Gerichten eine fruchtige Note.

Vorher ist allerdings etwa Arbeit nötig, erläutert die Verbraucherzentrale Bayern. Zuerst muss der bittere Flaum auf der Oberfläche abgerieben werden. Dann können die Quitten geschält, geviertelt, entkernt und weiter verarbeitet werden. Da Quitten sehr hart sind, lohnt es sich bei größeren Mengen, die Früchte für etwa eine halbe Stunde in einem Dampfdrucktopf vorzugaren. Sie werden dadurch weicher und können besser weiterverarbeitet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Sie sitzen im Restaurant und fragen sich, welchen Wein Sie nehmen sollen? Auch wenn es seltsam erscheint: Der günstigste Wein ist oft die beste Wahl!
Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Wenn Fleisch so aussieht, sollten Sie es im Kühlregal lassen
Sie legen bei Fleisch Wert auf gute Qualität? So erkennen Sie, ob Sie an der Fleischtheke wirklich eine gute Wahl getroffen haben.
Wenn Fleisch so aussieht, sollten Sie es im Kühlregal lassen
Genial: Dieser Wagen kauft für Sie ein
Ein Einkaufswagen, der durch den Supermarkt führt und aufpasst, dass Sie auch nichts vergessen – Das ist ab jetzt keine Zukunftsmusik mehr.
Genial: Dieser Wagen kauft für Sie ein
Deshalb sollten Sie Eier nicht an der Schüssel aufschlagen
Beim Backen, Panieren, fürs Spiegelei oder auch ein pochiertes Ei - das Ei muss aufgeschlagen werden. Aber wie geht das richtig?
Deshalb sollten Sie Eier nicht an der Schüssel aufschlagen

Kommentare