+
Semmeln müssen Sie nicht immer beim Bäcker kaufen.

Lecker wie vom Bäcker

Blitzrezept zum Frühstück: So leicht zaubern Sie Semmeln in Rekordzeit 

  • schließen

Frische, duftende Semmeln sind nicht nur sonntags die Krönung des Frühstücks. Hat der Bäcker mal geschlossen, müssen Sie nicht darauf verzichten - dank dieses Rezepts.

Frische Semmeln sind herrlich, oder? Kaum etwas duftet und schmeckt so nach entspanntem Sonntag wie eine warme Semmel, die direkt aus dem Ofen kommt. Sie müssen dafür aber nicht zum Bäcker. Mit diesem einfachen Rezept gelingen Ihnen selbst gemachte Semmeln ganz einfach und schnell - garantiert. 

Zutaten für Blitzsemmeln

  • 200 ml Wasser
  • 50 g Milch
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Würfel Hefe (frisch)
  • 500 g Weizenmehl (alternativ: Dinkel oder Roggen)
  • 55 ml Sonnenblumenöl (alternativ: neutrales Rapsöl)
  • 1 gestr. EL Salz
  • Optional etwas Milch und Körner zum Bestreuen

Weiterlesen: Aus diesem Grund müssen Sie darauf bestehen, dass die Bäckerverkäuferin keine Handschuhe trägt

So bereiten Sie die Blitzsemmeln zu

  1. Verrühren Sie die Milch, das Wasser und den Zucker gut miteinander und erwärmen Sie die Mischung auf etwa 30 bis 35 Grad. Handwarm reicht völlig aus, sonst geht die Hefe kaputt.
  2. Bröckeln Sie nun die frische Hefe in die warme Flüssigkeit und lassen Sie sie sich fünf Minuten entwickeln (dabei erscheinen kleine Bläschen).
  3. Mischen Sie nun das Mehl, das Salz und das Öl dazu und verrühren Sie alles zu einem glatten Teig. Ist er zu klebrig, mischen Sie löffelweise Mehl dazu, bis Sie mit der Konsistenz zufrieden sind (nicht zu klebrig, nicht zu bröckelig).
  4. Stechen Sie nun etwa zwölf Semmeln ab, rollen Sie sie zu Kugeln und setzen Sie sie auf ein Backblech, das mit Backpapier ausgelegt ist.
  5. Optional können Sie die Semmeln auch mit Körnern bestreuen. Dazu erst in Milch oder lauwarmes Wasser und dann in die gewünschte Körnermischung tauchen. Danach aufs Blech legen.
  6. Das fertige Blech in den Ofen schieben und 200 Grad Umluft einstellen.
  7. Stellen Sie eine feuerfeste Schale mit kochend heißem Wasser dazu. Der Wasserdampf hält die Oberfläche der Semmeln feucht und hilft, dass sie gut aufgehen.
  8. Die Semmeln gehen in der Vorheizzeit des Ofens schön auf und sind je nach Ofen nach 20 bis 30 Minuten fertig gebacken.

Sie müssen also nur maximal zehn Minuten vorbereiten und können die Backminuten zum Duschen und Tischdecken nutzen - und danach einfach die frischen Semmeln genießen.

Lesen Sie auch: So machen Sie harte Semmeln ganz schnell wieder weich.

ante

Endlos haltbar: Diese Lebensmittel verderben nie

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Perfekte Spiegeleier ganz ohne Wenden: Mit diesem genialen Kniff geht's kinderleicht
Spiegeleier sind eine Wissenschaft für sich. Wirklich schön gelingen sie meistens nicht. Aber mit diesem einfachen Trick werden Sie im Handumdrehen zum Experten.
Perfekte Spiegeleier ganz ohne Wenden: Mit diesem genialen Kniff geht's kinderleicht
Achtung: Wenn Kartoffeln so aussehen, müssen sie sofort in den Müll
"Keimende Kartoffeln unbedingt wegwerfen", wussten schon unsere Großmütter. Doch ab wann sind ausgetriebene Kartoffeln giftig? Und reicht es, sie einfach zu schälen?
Achtung: Wenn Kartoffeln so aussehen, müssen sie sofort in den Müll
Trick für Kartoffelpüree: Mit dieser Zutat machen Sie es besonders cremig
Kartoffelpüree kommt mit wenigen Zutaten aus und schmeckt trotzdem herrlich - wenn man es richtig macht. Eine Zutat könnte dabei ab jetzt den Unterschied bringen.
Trick für Kartoffelpüree: Mit dieser Zutat machen Sie es besonders cremig
Diesen Fehler machen wir täglich beim Kochen - mit ärgerlichen Folgen
Beim Kochen kann so einiges schiefgehen, aber eine Kleinigkeit macht so gut wie jeder falsch, ohne es überhaupt zu bemerken - bis es zu spät ist.
Diesen Fehler machen wir täglich beim Kochen - mit ärgerlichen Folgen

Kommentare