+
Zum Bohnen-Eintopf mit Kabeljau passt ein schnell gemachtes Knoblauch-Röstbrot. Foto: Manuela Rüther

Bohnen-Eintopf mit Kabeljau

Mit dem herbstlichen Wetter kommt auch wieder der Hunger auf deftige Gerichte wie einen Eintopf. Dieser Bohnen-Eintopf ist raffiniert: Mit Fisch, Büffelricotta, frischen Gewürzen und Weißwein. Wer mag, kann dazu ein Knoblauch-Röstbrot servieren.

Kategorie: Hauptspeise

Zubereitungszeit: 30 Minuten, Kochen: 2 Stunden, Einweichen: 12 Stunden

Zutaten für 4 Personen:

300 g weiße Bohnen

300-400 g Kartoffeln

2 Zwiebeln

3 Zehen, frischer Knoblauch

einige Zweige Thymian

frisch gemahlener Pfeffer

1 Prise Zucker

150 ml trockener Weißwein

Saft von einer halben Zitrone

100 g Büffelricotta

einige Zweige glatte Petersilie

600 g Kabeljaufilet

30 g Butter

1 Schuss Weißwein

einige Zweige Rosmarin

Olivenöl zum Braten

Zubereitung:

Die Bohnen über Nacht in kaltem Wasser einweichen, anschließend abgießen und abspülen. Die Kartoffeln schälen und grob würfeln. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Die Zwiebeln würfeln, den Knoblauch fein würfeln.

2 bis 3 Esslöffel Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin anbraten. Die Kartoffeln und die Thymianzweige zugeben und einige Minuten mitbraten. Mit etwas Pfeffer, Zucker und dem Knoblauch würzen, 1 Minute rühren und alles mit 150 ml Weißwein ablöschen. Die Bohnen zugeben und das Ganze mit 2 Litern Wasser aufgießen. Den Deckel halb auflegen und die Suppe 1,5 bis 2 Stunden köcheln lassen. Zwischendurch eventuell etwas Flüssigkeit nachgießen.

Die Kräuterstiele aus dem Eintopf fischen. Den Büffelricotta einrühren und den Eintopf mit Salz, Pfeffer, Zitrone und Zucker abschmecken. Die Petersilie waschen, trocken schütteln, zupfen und fein schneiden. Kurz vor dem Servieren unter den Eintopf rühren.

Das Kabeljaufilet kurz vor dem Servieren mit etwas Zitrone und Salz würzen. Mit Butter, einem Schuss Weißwein, Rosmarin und einem Schuss Wasser in eine passende Pfanne geben. Auf dem Herd kurz aufwallen lassen, den Fisch wenden, den Deckel schließen und neben der Herdplatte einige Minuten ziehen lassen. Der Fisch soll glasig bleiben. Fisch mit der Gabel etwas zerteilen und mit etwas vom Sud auf 4 heißen Tellern anrichten. Eintopf darauf geben und sofort servieren.

Wer zu dem Gericht Knoblauch-Röstbrot anbieten möchte, röstet dafür helles Bauernbrot und reibt dieses erst mit einer Knoblauchzehe, dann mit einer halbierten Tomate ab. Mit Olivenöl beträufeln und nach Belieben salzen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach diesem Test wird Ihnen die Lust auf Meersalz vergehen
Dachten Sie bisher, Sie gönnen sich mit "Fleur de Sel" etwas besonders Feines? Das NDR Verbrauchermagazin "Markt" hat erschreckende Erkenntnisse gesammelt.
Nach diesem Test wird Ihnen die Lust auf Meersalz vergehen
Schwarzwurzeln schälen ohne verfärbte Finger
Schwarzwurzeln lassen sich schlecht schälen. Sie verfärben und verkleben die Finger. Doch das muss nicht sein. Hier sind ein paar Tricks.
Schwarzwurzeln schälen ohne verfärbte Finger
Das waren die acht seltsamsten Essenstrends 2017
Wolkeneier, Gemüsejoghurts und Raindrop-Cakes haben uns das letzte Jahr oft an Geschmack und Verstand zweifeln lassen. Wir haben die irrsten Auswüchse gesammelt.
Das waren die acht seltsamsten Essenstrends 2017
Eingelegtes Gemüse enthält noch viele Vitamine
Das Fermentieren von festen Gemüsesorten ist eine einfache und sehr beliebte Küchentechnik. Durch den natürlichen Gärungsprozess werden die Speisen haltbarer, …
Eingelegtes Gemüse enthält noch viele Vitamine

Kommentare