+
Brauerei-Chef Mike Cacic aus Bielefeld (hier im Interview mit Sat.1 NRW) muss bis zum 1. Oktober 50.000 Liter Bier verkaufen.

Wegen Unterlassungserklärung

Brauerei sucht dringend Biertrinker - 140.000 Flaschen müssen weg

  • schließen

Eine kleine Brauerei verstößt gegen das Wettbewerbsrecht und muss 50.000 Liter Bier loswerden. Sonst droht eine empfindliche Strafe. Der Grund dafür ist kurios.

In der Ravensberger Brauerei in Bielefeld wird Bier noch in echter Handwerkstradition und in kleinen Mengen gebraut. Jetzt hat Brauerei-Chef Mike Cacic (29) jedoch ein Problem: Bis 1. Oktober muss er 140.000 Flaschen (à 0,33 Liter) seines Bieres los werden, wie Bild.de berichtet. Sonst droht dem Jungbrauer eine eine empfindliche Strafe. Wie es dazu kam? 

Frecher Spruch auf Etikett weckt Unmut der Konkurrenz

Der Grund ist kurios: Wegen der hohen Nachfrage seines naturtrüben "Bielefelder Flutlicht"-Bieres ließ Kleinbrauer Cacic sein Bier auswärts bei der Schlossbrauerei Rheder in Brakel brauen. Darauf der freche Spruch: "Endlich kein Bier mehr aus Herford"

Das nahm ihn sein großer Konkurrent übel und schaltete die Wettbewerbszentrale ein. Kurze Zeit später flatterte dem Jungbrauer eine Unterlassungserklärung ins Haus: Zum einen dürfe er kein "Bielefelder Bier" mehr verkaufen, das nicht in Bielefeld gebraut wurde, zum anderen verunglimpfe der Spruch seinen Mitwettbewerber ("unzulässige Schmähkritik"), berichtet das Nachrichtenportal nw.de. Doch der Brauer Cacic hätte schlicht versäumt, den richtigen Brauort (Brakel) des Bieres zu nennen.

Etiketten-Fehler: Gnadenfrist bis 1. Oktober

Die Brauerei ist nun verpflichtet, mit Frist vom 1. Oktober 2017 das falsch etikettierte Bier zu verkaufen. Und setzt dafür auf feuchtfröhliche Partys: "Wir haben eine Kampagne mit Flutlicht-Partys, Events und Aktionen entwickelt", sagt Cacic gegenüber dem Portal. Na dann: Prost!

Das könnte Sie auch interessieren:

Schafft es die Brauerei, ihr Bier rechtzeitig zu verkaufen? Erfahren Sie hier, wie es nach dem Aufruf weiterging.

Außerdem: Kleine Brauereien liegen gerade voll im Trend. Welche Biere Sie unbedingt probieren müssen, lesen Sie hier.

Erfahren Sie außerdem, mit welchem Trick Sie Ihr Bier blitzschnell kühlen.

Von Andrea Stettner

16 kuriose Fakten über Bier, die Sie garantiert nicht kennen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So werden harte Semmeln wieder weich
Sie beißen sich an Ihren alten Semmeln oder hartem Brot die Zähne aus? Wegwerfen wäre aber reine Verschwendung: Mit einem einfachen Trick werden Semmeln und Brot wieder …
So werden harte Semmeln wieder weich
Gast bestellt kleines Bier - und bekommt das...
In einem Restaurant kann es hektisch zugehen, aber was diese Gäste aufgetischt bekommen haben, ist einfach unglaublich. Doch sehen Sie selbst.
Gast bestellt kleines Bier - und bekommt das...
Holunderblütensirup: Sommerliche Erfrischung für Klein und Groß
Holunderblütensirup klappt ganz fix und macht sich praktisch von selbst, wenn man das richtige Rezept kennt. Wir verraten Ihnen, wie Sie den leckeren Sirup herstellen.
Holunderblütensirup: Sommerliche Erfrischung für Klein und Groß
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten
Wenn Sie das nächste Mal Nudeln kochen, denken Sie daran: Schütten Sie nie mehr das Nudelwasser in den Abfluss. Köche nennen es nicht umsonst "flüssiges Gold".
Warum Sie Nudelwasser nie wieder ins Spülbecken schütten sollten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.