+
Butterkekse sind ein echter Klassiker. Mit Kokosöl, Dinkelmehl und Birkenpuderzucker lassen sie sich auch etwas gesünder zubereiten. Foto: Thomas Leininger/Verlag Knaur Balance/dpa-tmn

Abgewandelter Klassiker

Butterkekse aus Dinkelmehl

Endlich Adventszeit. Zeit zum Plätzchen backen. In diesem Jahr ist eine Abwandlung der klassischen Butterkekse zu empfehlen - eine vollwertige Alternative.

Karlsruhe (dpa/tmn) - Der Geschmack von Butterkeksen erinnert viele an die eigene Kindheit. Außerdem lassen sich die Weihnachtsklassiker gut verzieren. Stefanie Reeb stellt in ihrem Backbuch "Süß & Gesund. Weihnachten" eine Abwandlung ohne Haushaltszucker vor.

Kategorie: Plätzchen

Für zwei Backbleche benötigt der Hobbybäcker: 

200 g Dinkelmehl (Type 1050),

50 g gemahlene Mandeln,

3/4 TL Salz,

120 g natives Kokosöl (Zimmertemperatur),

100 ml Ahornsirup (Grad A),

abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone,

2 EL Birkenpuderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in der Küchenmaschine oder mit dem Pürierstab glatt vermischen. Den Teig zur Kugel formen, in Folie wickeln, flach drücken und 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Teig zwischen zwei Stück Backpapier mit dem Wellholz ca. 0,6 cm dick auswellen. Mit Plätzchenausstechern Formen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Teigreste wieder zur Kugel formen und zwischen den Backpapieren erneut auswellen und mit Formen ausstechen. So lange weitermachen, bis der Teig ganz verarbeitet ist. Wenn der Teig in der Zwischenzeit zu weich wird, nochmals in Folie wickeln und in den Kühlschrank legen. Dann weiterverarbeiten.

Die Plätzchen ca. 9-10 Minuten backen, bis sie an den Kanten leicht gebräunt sind. Abkühlen lassen und mit Birkenpuderzucker bestäuben.

Literatur:

Stefanie Reeb: Süß & gesund - Weihnachten, Knaur Balance, 96 Seiten, 9,90 Euro, ISBN-13: 9783426675328

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Verbannt sie aus Italien!": Dieses Gericht macht Pasta-Profis wütend
Nudeln und Soße – da kann man doch eigentlich keinen größeren Fauxpas begehen, oder? Das sehen tausende, aufgebrachte Internetnutzer ganz anders.
"Verbannt sie aus Italien!": Dieses Gericht macht Pasta-Profis wütend
Bei Rewe verkaufte Weintrauben zurückgerufen
Wer bei Rewe Weintrauben der Sorte Thompson seedless gekauft hat, bringt sie besser zurück. Sie könnten mit Pestizidrückständen belastet sein. Der Lieferant startete nun …
Bei Rewe verkaufte Weintrauben zurückgerufen
Andechser Molkerei ruft vorsorglich Reibekäse zurück
Weil er kleine Plastikstücke enthalten könnte, warnt die Andechser Molkerei vor dem Verzehr eines von ihr erzeugten Reibekäses. Wer das Produkt zum Händler zurückbringt, …
Andechser Molkerei ruft vorsorglich Reibekäse zurück
Zitronensaft auf Schnittfläche des Knollenselleries geben
Knollensellerie kommt in vielen Gerichten vor, wenn auch oft nur versteckt. Selten nutzt man die ganze Knolle auf einmal. So bewahrt man die Reste auf.
Zitronensaft auf Schnittfläche des Knollenselleries geben

Kommentare