Cakesicles: süße Kuchen-Leckereien in der Form von Eis am Stiel.
+
Cakesicles: süße Kuchen-Leckereien in der Form von Eis am Stiel.

Kreative Kuchen-Idee

Kuchen am Stiel: Was es mit dem Trend-Rezept für Cakesicles auf sich hat

  • Maria Dirschauer
    vonMaria Dirschauer
    schließen

Cakesicles: perfektes süßes Fingerfood, das auch optisch begeistert. Statt Eis am Stiel gibt es jetzt Kuchen am Stiel. Wie Sie die Leckerei selber machen.

Kuchen am Stiel liegt im Trend. Nach den bekannten Cake Pops* tauchen auch aktuell immer mehr Cakesicles-Rezepte auf Social-Media-Plattformen auf. Auf Pinterest war beispielweise ein Anstieg von 60 Prozent im Vergleich zum Vormonat bei den Suchanfragen für Cakesicles zu beobachten. Aber was genau ist das?

Cakesicles: Trend-Rezept für Kuchen am Stiel

Das Wort „Cakesicle“ setzt sich einfach aus den englischen Wörtern „Cake“ (Kuchen) und „Popsicle“ (Eis am Stiel) zusammen. Und das beschreibt es auch schon sehr gut: Cakesicles sind nichts anderes als kleine, hübsch dekorierte Kuchen in Eisform am Stiel. Moment mal, Kuchen am Stiel? Das gab es doch schon als einen Food-Trend namens Cake Pops? Ja, genau, die Rezepte sind an sich sehr ähnlich. Nur dass Cake Pops kleine runde Bällchen am Stiel sind, also quasi wie Kuchen-Lollis, und Cakesicles in ihrer Form eben an Eis am Stiel erinnern.

Bei beiden Kuchen-Varianten ist das Praktische, dass man nicht mal Kuchen backen muss, um sie zuzubereiten. Sie können einfach einen fertig gekauften Rührkuchen verwenden – wenn Sie mehr Zeit haben, funktioniert es natürlich ebenso mit selbst gebackenem Kuchen. Der Kuchen wir dann zerbröselt und mit Frischkäse und je nach Rezept weiteren Zutaten vermischt, sodass eine gut zusammenhaltende Masse entsteht. Dann benötigen Sie noch Silikonförmchen für Pop- bzw. Cakesicles (werblicher Link) mitsamt Holzstielen. In die Förmchen wird der Kuchenteig hineingedrückt. Stiel hinein, mit Kuvertüre überziehen und mit Streuseln, Zuckerperlen u. Ä. dekorieren und im Kühlschrank oder Gefrierfach fest werden lassen. Ein echter Hingucker auf dem Buffet oder als Mitbringsel für Freunde!

Lesen Sie auch: Raffiniertes Tiramisu im Mini-Format: Diese Pralinen sind schnell gemacht.

Rezept für Cakesicles: Kuchen am Stiel – Die Zutaten

Für 8 Stück brauchen Sie:

  • 150 g Kuchen (z. B. gekaufter oder selbst gebackener Rührkuchen)
  • 30 g weiche Butter
  • 70 g Frischkäse
  • 35 g Puderzucker

Für die Dekoration:

  • 150 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 75 g weiße Kuvertüre
  • nach Wunsch: bunte Zuckerperlen, Streusel, Dekosterne und Co.

Beispielbild - nicht das tatsächliche Rezeptbild.

Auch lecker: Wenn Sie Zitronenkuchen mögen, werden Sie diese Muffins lieben.

Entdecken Sie leckere Rezepte

Alles rund ums Thema Kochen & Backen gibt es in unserem regelmäßigen Rezepte-Newsletter

Rezept für Cakesicles: So machen Sie die kleinen Kuchen am Stiel

  1. Für den Teig zerbröseln Sie den Kuchen in einer Schüssel. Rühren Sie in einer zweiten Schüssel die Butter mit dem Frischkäse und dem Puderzucker glatt. Geben Sie nun diese Masse zu den Kuchenkrümeln und verkneten Sie alles mit den Händen zu einer homogenen Masse, die gut zusammenhält.
  2. Legen Sie die Silikon-Popsicle-Förmchen bereit. Formen Sie aus dem Teig acht Kugeln, mit denen Sie die Förmchen füllen. Drücken Sie den Teig zurecht und schön fest, sodass eine möglichst glatte Oberfläche entsteht.
  3. Schieben Sie jeweils einen Holzstiel hinein und ziehen Sie ihn dann wieder heraus. Stellen Sie die Formen etwa 30 Minuten in den Kühlschrank.
  4. Für die Glasur hacken Sie die Zartbitter-Kuvertüre klein und schmelzen sie im Wasserbad.
  5. Dann holen Sie die Förmchen wieder aus dem Kühlschrank und drehen sie um. Drücken Sie vorsichtig die Cakesicles heraus auf einen Bogen Backpapier.
  6. Tauchen Sie die Holzstiele etwa 1 cm in die flüssige Kuvertüre (damit sie besser halten) und stecken sie diese wieder in das vorgeformte Loch der Cakesicles. Diese kommen noch einmal für 10 Minuten in den Kühlschrank.
  7. Tauchen Sie die Kuchen am Stiel nacheinander in die Zartbitter-Kuvertüre. Die fertigen Cakesicles legen Sie zum Trocknen auf ein Stück Backpapier.
  8. Jetzt hacken Sie auch die weiße Kuvertüre und schmelzen sie im Wasserbad. Tauchen Sie die Cakesicles schräg bis zur Hälfte in die Kuvertüre und legen Sie sie wieder auf das Backpapier zum Festwerden. Solange die Schokolade flüssig ist, können Sie sie mit Zuckerperlen und Streuseln nach Belieben dekorieren.
  9. Gut trocknen lassen. Wenn es schneller gehen soll, können Sie die Cakesicles auch nochmal in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach legen. Dann erinnern sie noch mehr an Eis am Stiel – nur eben mit einer Kuchen-Füllung.

Je nach Ihrer Kreativität können Sie ihre Mini-Kuchen am Stiel auch noch anderweitig dekorieren: zum Beispiel können Sie weiße Kuvertüre schmelzen und mit bunter Lebensmittelfarbe einfärben. Und statt die Cakesicles in die Schokolade zu tauchen, können Sie auch einen Spritzbeutel mit der zweiten Kuvertüre füllen und damit hübsche Muster auf die erste Schicht spritzen. (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Jetzt backen: Köstliche Vanillepudding-Törtchen: Blitzrezept mit Blätterteig.

So wird der Kuchen kunterbunt

Die Buttercreme auf Cupcakes kann gut Farbe vertragen. Foto: RUF Lebensmittelwerk KG/dpa-tmn
Wenn die Farbe erst mit einer Flüssigkeit verrührt wird, verteilt sie sich besser in der Buttercreme oder Teigmasse. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Bunte Vanille Cake-Pops bekommen durch Verzierungen mit eingefärbter Kuvertüre das i-Tüpfelchen verpasst. Foto: Peter Raider/blv Verlag/dpa-tmn
Mit einem Schneebesen wird blaue Lebensmittelfarbe in eine Buttercreme eingerührt - allerdings sollte sie zuvor in einer Extra-Schüssel mit einer flüssigen Zutat verrührt werden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
So wird der Kuchen kunterbunt

Dieser Artikel enthält Affiliate Links.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare