+
Bei manchen Hobbyköchen kommen ungewöhnliche Zutaten in die Töpfe.

Rezepttrick

Diese geheime Zutat macht würziges Chili con Carne perfekt - es ist nicht Schokolade

  • schließen

Es wird Zeit für deftige Gerichte, die uns durchwärmen. Chili con Carne ist so ein Klassiker und es gibt eine Zutat, die Sie ab jetzt immer verwenden sollten.

Wenn die Grillsaison sich langsam dem Ende zuneigt, wird es wieder Zeit für deftige Gerichte aus dem Topf. Eintöpfe kommen wieder zum Zug und ein beliebtes Gericht ist dabei Chili con Carne. Für den herzhaften Fleischeintopf gibt es viele verschiedene Rezepte, bei denen so mancher Hobbykoch auf ungewöhnliche Zutaten setzt.

Mittlerweile landen neben den üblichen Zutaten wie Hackfleisch, Tomaten und Bohnen auch vermehrt Schokolade, Honig, Bier und Kaffee im Chili. Sie sollen den würzigen Geschmack ausbalancieren und abrunden. Eine Zutat ist allerdings noch kaum verbreitet. Sie verändert viel mehr als nur den Geschmack Ihres Chili con Carne.

Natron macht Chili con Carne perfekt

Natron, also Natriumhydrogencarbonat, ist sehr vielseitig und kann überall im Alltag angewendet werden. In der Küche wird es meist in Backrezepten genutzt, aber auch im Chili entwickelt das unscheinbare weiße Pulver wahre Superkräfte. Besonders in Verbindung mit Salz hilft Natron dem Hackfleisch, saftig zu bleiben. Das Resultat ist ein dickflüssiges, reichhaltiges Chili statt eines wässrigen, traurigen Eintopfs.

Video: Tasty Turkey Chili

Der Trick funktioniert, indem das Natron den pH-Wert des Fleisches verändert und sich auf das Eiweiß auswirkt, berichtet das Portal mashed.com. Während des Kochens verdichtet das Eiweiß sich normalerweise, aber das Natron hilft dabei, dass es sich wieder lockert und das Fleisch schön zart bleibt. Servieren Sie dazu noch ein selbstgebackenes Baguette und Sie sind im Chili-Himmel angekommen.

So verwenden Sie Natron für das perfekte Chili con Carne

Der Schlüssel zu einem köstlichen Chili liegt in der richtigen Dosierung von Natron und Salz. Küchenexperten raten, pro einem Kilo Hackfleisch einen dreiviertel Teelöffel Natron und einen bis anderthalb Teelöffel Salz zu verwenden. Mischen Sie das Hack danach gut mit zwei Esslöffeln Wasser und lassen Sie es etwa 20 Minuten durchziehen, bevor Sie das Chili con Carne kochen. Passen Sie die Mengen entsprechend an, wenn Sie mehr Hackfleisch für Ihr Chili verwenden.

Wenn Sie Ihr Chili con Carne nicht mit Hack, sondern mit gewürfeltem Fleisch zubereiten (ja, auch das ist gebräuchlich), dann weichen Sie das Fleisch einfach kurz in einer Natronlösung ein. Hierfür nehmen Sie einen Teelöffel Natron pro 500 g Fleisch. Mischen Sie das Natron mit so viel Wasser, dass Sie das Fleisch mit der Lösung bedecken können und lassen Sie das ganze etwa 15 Minuten einwirken. Im Gegensatz zum Hackfleisch müssen Sie das gewürfelte Fleisch nach dem Einwirken abspülen und abtrocknen.

Lesen Sie auch: Chili con Carne - Mit diesem Rezept kochen Sie den feurigen Party-Hit ganz einfach nach

ante

Pfeifen Sie auf das MHD: So erkennen Sie, ob ein Lebensmittel verdorben ist

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gutes für Magen und Seele: Diese Kartoffelsuppe sollten Sie noch heute ausprobieren
Herbst ist Suppen- und Eintopfzeit. Der Klassiker ist die Kartoffelsuppe. Heiß und herzhaft - so muss Kartoffelsuppe schmecken. Probieren Sie diese Rezept aus.
Gutes für Magen und Seele: Diese Kartoffelsuppe sollten Sie noch heute ausprobieren
Kündigung: Fast-Food-Mitarbeiterin zeigt, wie beliebtes Gericht wirklich zubereitet wird
Ein Video am Arbeitsplatz davon drehen, was man täglich so macht? Für diese Angestellte hatte das böse Folgen - erst gab es Beschwerden und dann die Kündigung.
Kündigung: Fast-Food-Mitarbeiterin zeigt, wie beliebtes Gericht wirklich zubereitet wird
Steckrüben als Stifte oder Cremesuppe
Sie schmecken etwas nach Kohlrabi, kommen gelbfleischig daher und haben ein angestaubtes Image. Dabei kann man aus Steckrüben mehr herausholen als nur Vitamine.
Steckrüben als Stifte oder Cremesuppe
Trick für Kartoffelpüree: Mit dieser Zutat machen Sie es besonders cremig
Kartoffelpüree kommt mit wenigen Zutaten aus und schmeckt trotzdem herrlich - wenn man es richtig macht. Eine Zutat könnte dabei ab jetzt den Unterschied bringen.
Trick für Kartoffelpüree: Mit dieser Zutat machen Sie es besonders cremig

Kommentare