+
Leckeres Essen am Buffet - doch Sie würden gerne auch etwas nachhause mitnehmen?

Alltagsfragen

Darf ich eigentlich Essen vom Buffet mit nachhause nehmen?

  • schließen

Ein Buffet wird einmal bezahlt, dann dürfen sich Gäste beliebig daran bedienen. Doch bedeutet das, dass man auch Essen davon mit nachhause nehmen darf?

Wenn man im Restaurant sein Gericht von der Karte nicht ganz aufisst, besteht die Möglichkeit, den Rest mit nachhause zu nehmen. Doch wie sieht es am Buffet aus? Darf man sich hierbei Speisen einpacken und mit nachhause nehmen?

Essen vom Buffet mit nachhause nehmen - ja oder nein?

Rund ein Drittel der Lebensmittel, die pro Gast in Restaurants und Kantinen angeboten werden, landen im Abfall, wie das Portal Ecowoman berichtet. Bestellen Restaurantgäste ein Gericht von der Karte und schaffen sie es nicht, es fertig zu essen, so können sie es sich in vielen Lokalen einpacken lassen, um es zuhause zu verzehren.

Doch selbst das ist nicht immer einfach: Durch die strikten Hygienevorschriften zu Lebensmitteln ist es in vielen Restaurant mittlerweile verboten, sich das Essen einpacken zu lassen. Auf der Website "Gastronomie Geflüster" heißt es dazu: "Lassen Sie die Gäste unterschreiben, dass diese die Speisen auf eigene Verantwortung mit nach Hause nehmen. Auch ein Hinweis, dass die Speisen innerhalb kürzester Zeit verzehrt und nach Möglichkeit gekühlt transportiert werden sollen, wäre wichtig."

Der Unterschied dazu, ob man sie Gerichte von der Karte einpacken lässt, oder aber Reste vom Buffet mit nachhause nimmt, liegt nun aber darin, dass man für ein Buffet meist so viel zahlt, wie man vor Ort isst. Für das Gericht hat man dagegen komplett bezahlt und hat daher auch den Anspruch, es mit nachhause zu nehmen.

Im Endeffekt muss jedoch jedes Lokal entscheiden, wie sie mit der Situation umgehen. Gäste sollten am besten nachfragen, was möglich ist, und nicht einfach Speisen vom Buffet einpacken. Das gebietet der Anstand.

Auf der Seite "Restlos genießen" finden Sie übrigens eine Übersicht über Restaurants in ganz Deutschland, die Ihnen gerne Ihre Reste einpacken und mit nachhause geben.

Auch interessant: Fünf Tricks, wie Sie sofort und ganz leicht besser kochen.

sca

An diesen Merkmalen erkennen Sie guten Döner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schnell im Bauch: Bratapfel mit Blitz-Marzipansoße
Duftende Bratäpfel sind eine Kindheitserinnerung, die Ihnen das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt? Dann sollten Sie dieses Rezept ganz schnell ausprobieren.
Schnell im Bauch: Bratapfel mit Blitz-Marzipansoße
Grüne Tomaten nachreifen: So gelingt es Ihnen problemlos
Grüne Tomaten sollten Sie auf keinen Fall essen, aber in den Müll werfen müssen Sie sie auch nicht. Sie können Tomaten zu Hause richtig nachreifen lassen.
Grüne Tomaten nachreifen: So gelingt es Ihnen problemlos
Mandarinen schälen: Dieser Trick ist richtig praktisch
Mandarinen gehören zum Winter dazu. Mit einem einfachen Trick machen Sie die kleinen Zitrusfrüchte ganz schnell zum Hit auf jedem Obstteller.
Mandarinen schälen: Dieser Trick ist richtig praktisch
Muss man Auberginen wirklich salzen?
Zubereitungsregeln werden meist weitergegeben, ohne sie zu hinterfragen. Doch manchmal entwickeln sich Früchte durch Züchtungen auch weiter. Wie die der Aubergine etwa. …
Muss man Auberginen wirklich salzen?

Kommentare