+
Zehn Unternehmen dominieren die Lebensmittel-Welt.

Coca Cola, Nestlé, Kellogg‘s

Diese zehn Unternehmen haben Kontrolle darüber, was wir essen

  • schließen

Die Produktauswahl in den Supermärkten täuscht - denn tatsächlich sind es zehn große Lebensmittelhersteller, die die Kontrolle über das haben, was wir essen.

Was haben Milky Way, Uncle Ben’s-Reis und Orbit gemeinsam? Auf den ersten Blick nichts – das eine ist ein Schokoriegel, das andere landet auf dem Mittagstisch und der Kaugummi sorgt für einen frischen Atem. Doch alle drei Marken stammen vom gleichen Hersteller – der Mars Incorporated.

"Big 10": Diese Lebensmittelhersteller regieren den Markt

Wenn Sie sich mal genau im Supermarkt umsehen – von Milka bis Tablerone zu Actimel und BiFi – dann ist uns Verbrauchern oft gar nicht klar, dass all diese Produkte von gerade Mal zehn großen Herstellern produziert werden.

Das zeigt eine umfassende Grafik von Oxfam International, die die Lebensmittel-Riesen und ihre Marken zusammenfasst. Zu den "Big 10" gehören Coca Cola, Nestlé, PespiCo, Associated British Foods, Mondelez, Danone, Mars, General Mills, Kellogg’s und Unilever.

Betrachtet man diese Zusammenstelllung, so wirkt die große Produktwelt in den Supermarktregalen plötzlich ganz klein.

Erst vor kurzem kündigte Coca Cola eine neue Sorte an: Die "No Sugar"-Cola.

Lebensmittelkonzerne: Welche Macht hat eigentlich der Verbraucher?

Die Größe und Macht dieser Unternehmen erschwert es kleinen Start-Ups und kleineren Produzenten Fuß in der Lebensmittelbranche zu fassen, wie es auf Good Money heißt. Und auch Oxfam International stellt die Frage: Warum sollten diese riesigen Firmen sich dafür interessieren, ihr Geschäft verantwortungsvoll zu leiten?

Die Antwort steht auch schon parat: "Diese Unternehmen sind zwar groß, aber kein Unternehmen ist zu groß, auf seine Kunden zu hören." Deshalb ruft Oxfam International die Verbraucher dazu auf, sich bemerkbar zu machen und ihre Wünsche an die Lebensmittelkonzerne zu kommunizieren. Nur so könne unter anderem die Ausbeutung von Kleinbauern in Afrika verhindert werden.

Auch interessant: So kühlen Sie Ihre Getränke im Sommer blitzschnell.

Von Franziska Kaindl

Woher kommen eigentlich bekannte Markennamen?

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Frühstücksmarkt: Weißblau im Herz'n – Weißblau auf dem Frühstückstisch
Am 22. Juli feiert ein neues kulinarisches Highlight Premiere: Der Münchner Frühstücksmarkt öffnet im Pressehaus seine Türen und lädt Sie zum köstlichen Start in den Tag …
Münchner Frühstücksmarkt: Weißblau im Herz'n – Weißblau auf dem Frühstückstisch
Profi-Tipp: Deshalb sollten Sie Fleisch vor dem Marinieren zuckern
Eine leckere Marinade macht aus gutem Grillfleisch den perfekten Genuss. Aber nicht nur die Zusammensetzung der Würzsoße ist entscheidend.
Profi-Tipp: Deshalb sollten Sie Fleisch vor dem Marinieren zuckern
„Das schmeckt nach Kindheit“: Flachswickel und Ofenschlupfer gab's schon bei der Oma
Manche Rezepte begleiten einen ein Leben lang. Bei Brigitte Martner (50) aus Beuerberg sind es die schwäbischen Flachswickel. „Die hat meine Oma immer für uns Kinder …
„Das schmeckt nach Kindheit“: Flachswickel und Ofenschlupfer gab's schon bei der Oma
Grüne Bohnen enthalten wenig Kohlenhydrate
Im Supermarkt ist gerade Grüne-Bohnen-Zeit. Das lange Gemüse ist nicht nur schmackhaft, sondern auch gesund und kohlenhydratarm. Reich an Kalium, Magnesium und …
Grüne Bohnen enthalten wenig Kohlenhydrate

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.