Der Frühling lockt wieder die Grillmeister unter uns in Gärten und auf Balkone. Überraschen Sie Ihre Liebsten an Ostern mit besonderen Grill-Delikatessen.
+
Der Frühling lockt wieder die Grillmeister unter uns in Gärten und auf Balkone. Überraschen Sie Ihre Liebsten an Ostern doch mal mit besonderen Grill-Delikatessen.

Osterlamm mal anders

An Ostern endlich wieder grillen – mit neuen Rezepten aus dem Ratgeber „Richtig gut Grillen“

An Ostern gibt es bei Ihnen traditionell Lamm und Fisch? Fleisch- und Fischspezialitäten schmecken auch gegrillt phänomenal: Lassen Sie sich von folgenden Rezepten inspirieren!

Ostern läutet für viele den echten Frühling ein, der das Leben wieder nach draußen verlagert. Ostereier verstecken bis Osterpredigt: Ist das größte der christlichen Feste auch bei Ihnen geprägt von Traditionen, die jedes Jahr einfach dazugehören? Auch viele Esstische sehen alljährlich gleich aus: Am Ostersonntag darf das mit Puderzucker berieselte Osterlamm nicht fehlen und kein Osterfrühstück kommt ohne liebevoll gedeckten Tisch inklusive Osterschinken und -eier aus.

Sie möchten bei den Hauptspeisen Variation in die Routine bringen? Dann versuchen Sie es mit feinen Grill-Rezepten für Lammfleisch und Fisch! So zaubern Sie nicht nur Speisen mit an Ostern typischen Zutaten, sondern können Ihre Familie draußen versammeln und gemeinsam mit ihr das milde Frühlingswetter genießen. Im eBook „Richtig gut Grillen“ finden Sie perfekt passende Rezepte für Ihr Osterfest – etwa Pulled-Lamb-Burger mit Speck-Bohnen-Röllchen oder leckeren Steckerlfisch.

Zum e-Kochbuch „Richtig gut Grillen“

Gegrillter Fisch: Mit diesen Tipps machen Sie keine Grill-Fehler.

Fisch vom Grill: So gelingt der leckere Oster-Schmaus

Um den perfekten Fisch vom Grill zu servieren, sollten ein paar Profi-Tricks beherzigt werden. So ist Fisch hitzeempfindlicher und dadurch viel schneller gar als Fleisch, weshalb eine Grilltemperatur von rund 160 bis 180 Grad Celsius in der Regel ausreicht. Auch in Hinblick auf den Fisch selbst gibt es ein paar Dinge zu beachten. So sollte eine Größe gewählt werden, die nicht über den Grillrost hinausragt. Für ganze Fische bietet sich zudem eine Fischzange an, in welcher der Fisch eingespannt wird. So kann er beim Wenden nicht zerfallen. Reiben Sie die Fischhaut vor dem Grillen außerdem unbedingt mit Öl ein, dann klebt er nicht fest und bekommt eine knusprige Haut. Fischfilets ohne Haut grillen Sie am besten in einer Grillschale. Diese fängt einen Teil der Hitze ab, was den Fisch besonders zart macht.

Folgendes österliche Saibling-Grill-Rezept gelingt in einem kleinen Gasgrill mit Deckel im Handumdrehen:

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 Saiblinge (ausgenommen)
  • 1 TL feines Salz
  • 1 Handvoll frische Salbeiblätter
  • 1 Handvoll frische Korianderblätter
  • 1 Biozitrone
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Olivenöl
  • Saft von ½ Biozitrone
  • 1 Prise grobes Meersalz

So bereiten Sie leckeren Saibling vom Grill zu:

  1. Tupfen Sie die ausgenommenen Fische mit Küchenpapier ab und entfernen Sie den Schleim. Mit Salz wird der Fisch innen und außen eingerieben.
  2. Nun werden die Kräuter und der Knoblauch gehackt und die zuvor heiß abgewaschene Zitrone in Scheiben geschnitten. Füllen Sie damit die Fische.
  3. Pinseln Sie diese dann außen mit ein wenig Öl ein, damit die Fische nicht am Rost kleben bleiben (bitte nur den Fisch, nicht den Grillrost).
  4. Den Rost reinigen Sie schon vorab gründlich, und dann wird der Grill angeheizt.
  5. Fische auflegen, Deckel schließen.
  6. Nach vier bis fünf Minuten wenden Sie die Fische vorsichtig (nur dieses eine Mal!). Schließen Sie den Deckel erneut.
  7. Nach weiteren vier bis fünf Minuten testen Sie die Garung: Lässt sich die Rückenflosse einfach herausziehen, ist der Fisch durch.
  8. Heben Sie die Fische vorsichtig vom Grill und entfernen Sie Kräuter und Zitronenscheiben. Mit einem Filetiermesser trennen Sie die obere Hälfte an der Gräte entlang von der unteren. Heben Sie dann die Gräte mit Schwanzflosse und Kopf von der unteren Hälfte ab, sodass zwei Filets entstehen.
  9. Diese Filets beträufeln Sie mit Zitronensaft und streuen grobes Meersalz darüber.

Tipp

Zum Saibling-Rezept passen Baguette, ein gemischter Salat und ein leichter, trockener Weißwein – zum Beispiel ein Weißburgunder oder auch ein Rosé.

Außerdem im Ratgeber „Richtig gut grillen“: Rezepte für zarte Steaks, schnelle Burger und feine Spare Ribs vom Grill

Sie fragen sich, wie die Steaks richtig zart, die Spare Ribs würzig und das Hähnchen schön saftig wird? Im eBook „Richtig gut grillen“ finden Sie nicht nur tolle Fisch-Grilltipps, sondern auch ausführliche Rezepte für feinstes Grillfleisch, feine Marinaden und leckere Beilagen. Ebenfalls im digitalen Kochbuch enthalten: Eine Anleitung für schnelle Burger nach der Arbeit, leckere Pulled Pork-Burger und feine Premium-Patties für Party-Burger, die auf den Punkt gegrillt werden.

Mit altbewährten und neuen Grill-Ideen sowie wertvollen Tipps zu den Grundlagen des Grillens werden Sie mit dem eBook „Richtig gut grillen“ von IPPEN.MEDIA zum Grillprofi – an jedem Grill!

Weitere feine Grill-Rezepte finden Sie im eBook „Richtig gut Grillen“

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.