+
Ein klassischer Dreiklang – ganz nach dem Geschmack aller Biergartenherzen: zünftige Musi, deftige Speisen und süffiges Bier im Innenhof des „Hofbräuhauses“.

Der Biergarten des „Hofbräuhauses“

Echter Geheimtipp selbst für "Eingeborene"

Weltbekannt ist das „Hofbräuhaus“ als typischstes aller typischen bayerischen Wirtshäuser vor allem wegen seiner berühmten Schwemme, der phänomenalen Stimmung dort und natürlich wegen den beliebten Hofbräu-Bieren.

Das wissen Japaner und Neapolitaner genauso wie Rosenheimer und Giesinger zu schätzen und strömen deshalb jahraus, jahrein in das publikumswirksamste Wahrzeichen der Landeshauptstadt.

Die Ur-Münchner Atmosphäre, der köstliche Gerstensaft, nette Bekanntschaften aus aller Welt und die vielen lebendigen Traditionen machen den Aufenthalt im „Hofbräuhaus“ zu einem einzigartigen Erlebnis. So verbringt mancher Besucher dort viele glückliche Stunden und kehrt durchaus auch noch mehrere Male zurück, ohne ein ganz besonderes Schmuckstück dieses „Worldleading Restaurants“ auch nur gesehen, geschweige denn richtig ausprobiert zu haben: Denn der Biergarten im Innenhof des „Hofbräuhauses“ am Platzl mit seinem kräftigen Blätterdach gilt immer noch als ein echter Geheimtipp. Selbst „Eingeborene“ kommen, wenn sie nach den schönsten Biergärten im Herzen der Innenstadt gefragt werden, auf Anhieb nicht auf diesen total ruhigen Ort mitten im geschäftigen Treiben des Stadtzentrums. Umfasst wird der gemütliche Treffpunkt von den historischen Mauern des „Hofbräuhauses“. Durch den imposanten Torbogen gelangt man in diese Oase, als tue sich eine andere Welt auf. Die um die Jahrhundertwende eingepflanzten Kastanien blühen durch ihre geschützte Lage besonders früh auf, schirmen den Garten vor Wind ab, spenden guten Schatten und halten das Bier schön kühl. Am idyllischsten ist sicherlich ein Platz gleich neben dem plätschernden Brunnen in der Mitte des Biergartens, der über 500 Plätze und im ersten Stock über eine bediente Terrasse verfügt.

Wer es lieber gediegener mag, kann die breite Treppe hochgehen, sich dort niederlassen und bis zur Sperrstunde um 23.30 Uhr dem Geschehen unten in aller Seelenruhe zuschauen. Allerbeste Stimmung herrscht dann, wenn die Musikkapellen aus der Schwemme herauskommen, draußen kräftig intonieren und auf diese Weise die klassische Stimmung, wofür das „Hofbräuhaus“ weltweit in aller Munde ist, den Gästen auch unter freiem Himmel bieten können. Das Publikum im Biergarten ist immer sehr unterschiedlich zusammengesetzt: Da kann es sehr gut sein, dass sich neben einem Postler, dem Kabarettisten Gerhard Polt, einem Pfarrer oder der Filmproduzentin Doris Dörrie auch eine thailändische Prinzessin das süffige Hofbräu-Bier munden lässt.

Traditionelle Speisen mit Zutaten aus der Region

Die herzhaften Gerichte, die dem Gast aus der Gaststätte und dem Bräustüberl bestens vertraut sind, kann er selbstverständlich auch im Biergarten des „Hofbräuhauses“ genießen. Zur frischen Maß gehören natürlich traditionelle Speisen. Auf die Herkunft der Zutaten legt die Küche im „Hofbräuhaus“ den größten Wert. Sämtliche Zutaten kommen daher aus der Region und werden liebevoll ausgewählt. Fünf Küchenmeister achten stets auf Frische sowie Qualität und kochen nach altüberlieferten Rezepten. Und so bestätigt die Auszeichnung in „Bayerischer Küche“ dieses hohe Niveau der „Hofbräuhaus“-Küche.

Das Fleisch wird in aller Früh ab sechs Uhr von vier Metzgermeistern und ihren Gesellen in der hauseigenen Metzgerei zubereitet. Metzgermeister Robert Koller: „Wir müssen keine künstliche Haltbarkeit erzeugen, da wir sechs Tage in der Woche produzieren. Frische Zutaten sind auch die Grundlage für hohe Qualität. Wir verwenden zum Beispiel hochwertiges Kalbsfleisch aus der Münchner Region, welches auch in unseren Weißwürsten ist. Das Rind kommt aus dem Wittelsbacher Land und das Schwein überwiegend aus Bayern.“ Auch die Weißwürste werden täglich in den frühen Morgenstunden gemacht, übrigens ohne Gluten und ohne Geschmacksverstärker. Die Küchenmeister setzen ferner Suppen und Soßen mit den frischen Zutaten selbst an. Und für die leckeren Desserts dienen altüberlieferte Rezepte der „Hofbräuhaus“- Konditorei.

BERND KREUELS

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Was in Nüssen steckt
Nüsse sind kalorienreich, aber auch sehr gesund. Jede Sorte zeichnet sich durch ganz bestimmte Inhaltsstoffe aus. Und so manch eine gehört sogar zu der Gattung der …
Was in Nüssen steckt
Diese Discounter-Weine sind echte Schnäppchen - und richtig gut
Rechtzeitig zu Weihnachten locken Discounter wie Aldi und Lidl mit speziellen Festtagsangeboten. Die Weine sind nicht nur günstig - sondern auch megalecker.
Diese Discounter-Weine sind echte Schnäppchen - und richtig gut
Burger King hat für McDonald's ein besonders fieses Weihnachtsgeschenk
Mit einem Geschenk der ganz besonderen Art möchte Burger King seinem Konkurrenten McDonald's das Weihnachtsfest versüßen. Wie die Botschaft wohl ankommt?
Burger King hat für McDonald's ein besonders fieses Weihnachtsgeschenk
Das sind die zehn besten Restaurants in München
In München kann man gut und abwechslungsreich essen gehen. Zahlreiche Restaurants laden zu kulinarischer Vielfalt ein. Das sind die zehn besten Lokale der Stadt.
Das sind die zehn besten Restaurants in München

Kommentare