+
Schon ein belegtes Brot kann die Big Five der Lebensmittel vereinen. Experten raten, sich abwechslungsreich mit den fünf Gruppen zu ernähren. 

Gesunde Ernährung

Ein belegtes Brot kann Big Five der Lebensmittel liefern

Wer sein Brot richtig belegt, kann darauf die großen fünf Lebensmittelgruppen vereinen und muss nicht einmal aufwendig kochen. Was die Big Five sind, verrät ein Ernährungs-Institut.

Berlin - Getreide, Milchprodukte, Gemüse, Fette und Fleisch - das sind die sogenannten Big Five der Lebensmittel. Darauf weist das Max Rubner-Institut in Karlsruhe hin.

Um Vertreter aller Gruppen aufzunehmen, müsse man aber nicht aufwendig kochen - es reiche schon ein belegtes Brot. Die Experten raten zu einem gegrillten Vollkornbrot mit etwas Olivenöl. Dann kommen Schinken, Käse oder Heringshappen dazu. Schließlich wird das Ganze mit Gurkenscheiben, Walnuss und Feigenchutney oder Zwetschgenmus abgerundet.

Generell sei es gut, sich abwechslungsreich mit den verschiedenen Gruppen zu ernähren, schreiben die Experten. Ideal sei, wenn viel Gemüse und nicht allzu viel Fleisch auf dem Speiseplan stehe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apfelsaft, -Nektar, -Getränk: Was ist der Unterschied?
Viele Produktbezeichnungen sorgen für Verwirrung. Wodurch sich ein Apfelsaft, von einem -Nektar oder gar von einem -Getränk unterscheidet, wissen nur die wenigsten. Ein …
Apfelsaft, -Nektar, -Getränk: Was ist der Unterschied?
Scharfe Nudeln mit Minze, Feta und Walnüssen
Gemüsenudeln, zum Beispiel spiralförmig geschnittene Zucchini, sind eine kalorienarme Alternative zu Getreidepasta. Kurz in etwas heißem Öl geschwenkt und gut gewürzt, …
Scharfe Nudeln mit Minze, Feta und Walnüssen
Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit
Mit Schwung in den neuen Tag - ein ausgewogenes Frühstück ist eine gute Starthilfe. Wer in der Frühe partout keinen Bissen herunterkommt, sollte wenigstens etwas …
Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit
"Hier kocht Alex": Veganes Leben trotz Schwerstarbeit
Alexander Flohr ist Straßenbaumeister und hat einen kräftezehrenden Berufsalltag. Doch der 36-Jährige stärkt sich nicht mit Steaks oder deftiger Hausmannskost. Er isst …
"Hier kocht Alex": Veganes Leben trotz Schwerstarbeit

Kommentare