Rührkuchen ganz einfach selber machen - so geht‘s.
+
Rührkuchen ganz einfach selber machen - so geht‘s.

Kindheitserinnerungen

Rezept für Rührkuchen: So schmeckt das feine Gebäck wie bei Oma

  • Simona de Clerk
    vonSimona de Clerk
    schließen

Süß und saftig: Rührkuchen ist einfach zuzubereiten und bietet für jeden Geschmack das Richtige. Wie Sie ihn selber machen können, erfahren Sie hier.

  • Rührkuchen geht schnell und schmeckt nach vergangenen Kindertagen.
  • Zahlreiche Variationen lassen der Kreativität viel Spielraum beim Backen des Rührkuchen, was ihn zusätzlich beliebt macht.
  • Mit diesem Basis-Rezept klappt Rührkuchen garantiert.

Rührkuchen: Warum er so beliebt ist - bei Bäckern und Genießern

Rührkuchen ist schnell zuzubereiten. Er braucht außerdem nicht viele oder außergewöhnliche Zutaten, meist haben Backfreunde alles dafür schon zuhause und brauchen es nicht extra besorgen: Eier, Mehl, Zucker, Milch, Backpulver, Vanillezucker, Butter, Puderzucker. Ein klassisches Backrezept also, ohne viel Tamtam. Dazu kommt noch, dass Rührkuchen wirklich jedem schmeckt, eben gerade, weil er so bodenständig daher kommt und viele an ihre Kindheit erinnert, als Oma das Gebäck für sie gezaubert hat. Aus diesen Gründen sollte auch jeder, der etwas auf seine Backkünste hält, diesen Kuchen schon einmal zubereitet haben - Sie werden ihn lieben. Wir haben das passende Rezept für Sie.

Lesen Sie hier: Eierlikör-Kuchen: Mit diesem Rezept wird er besonders saftig.

Rührkuchen selber machen: Mit diesem Rezept gelingt er

Zutaten:

  • 500 Gramm Mehl
  • 250 Gramm Zucker
  • 250 Gramm Butter (Zimmertemperatur)
  • 250 Milliliter Milch
  • 5 Eier
  • 1 Packung Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Puderzucker zum Bestreuen
  • Etwas Butter für die Backform

Lesen Sie hier: Paradiescreme-Kuchen: Rezept ist in Rekordzeit fertig - und super lecker.

Zubereitung:

  • Heizen Sie den Ofen bei 180 Grad vor.
  • Geben Sie Zucker, Vanillezucker und Butter in eine Schüssel und vermengen Sie alles gut.
  • Schlagen Sie dann nacheinander die Eier in die Masse. Vermischen Sie jedes Ei gut, bevor Sie das nächste hinzugeben.
  • Mischen Sie nun Mehl und Backpulver und geben Sie es abwechselnd mit der Milch in die Bitter-/Eier-/Zucker-Masse. Hierbei den Teig nicht mehr allzu lange bearbeiten.
  • Fetten Sie die Backform ein und schütten Sie anschließend den Teig hinein.
  • Backen Sie den Rührkuchen bei 180 Grad etwa 60 Minuten.
  • Lassen Sie den Kuchen anschließend abkühlen und streuen Sie zum Abschluss fein Puderzucker darüber.

Tipp: Wer es doch etwas bunter und verspielter mag, der kann den Rührkuchen mit Schokoladen-Kuvertüre überziehen, ihm einen Zuckergussüberzug verpassen und oder ihn mit bunten Streuseln versehen - der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Guten Appetit!

Auch interessant: Sommerlicher Blitzkuchen: So backen Sie schnellen Rhabarberkuchen mit Streuseln.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare