+
Feiern im „Backstage“ mit Open End ist ein besonderes Erlebnis.

Einmalig: Nachtbiergarten des Backstage

Das gibt es nur einmal in München: Im Nachtbiergarten des „Backstage“ in der Nähe der Friedenheimer Brücke können die Gäste jetzt sogar schon ab 17 Uhr sowie samstags und sonntags ab 15 Uhr die Maßen genießen, selber grillen bis in die Morgenstunden und unter freiem Himmel fröhlich tanzen – und das alles mit Open End.

Geöffnet ist täglich, denn für Tage mit nicht so tollem Wetter sind die Freiflächen überdacht. Wer sein eigenes Grillfleisch, Würste, Maiskolben und Brot mitbringt, muss es nur auf den Grill legen: Denn Grill, Grillkohle und Grillanzünder sind vorhanden. Verlockend ist aber auch das Angebot „Supergrillpack“ mit einem Biertisch, 20 Nürnberger Bratwürsten oder vier Nackensteaks, zwei Maiskolben, Kräuterbutterbaguette, zehn Brezn und zehn Maß Bier für 70 Euro. Und neuerdings werden auch Snacks zum Kauf angeboten.

Backstage auf einen Blick

Spezialität: Brezn und Obatzda

Freiluftplätze: 800

Anfahrt: S-Bahnhof Hirschgarten Öffnungszeiten: ab 17 Uhr (Sa., So. 15 Uhr) mit Open End

Adresse: Reitknechtstr. 6 (ehemals: Wilhelm-Hale-Str. 38)

Telefon: 12 66 10-0

E-Mail: kontakt@backstage.eu

Internet:

www.backstage.eu

Beliebt sind auch die Veranstaltungen im Biergarten wie etwa am Freitag und Samstag ab 23 Uhr „Elektronisch anders“ (Electromusik mit Newcomern, aber auch alten Hasen an den Plattentellern). Jeden Sonntag heißt es dann „Grillen, chillen, Bierli killen“ (Surf und Rock-’n’-Roll-Sound zum Abschluss der Woche ab 15 Uhr.) Außerdem sind viele Besucher jetzt schon wieder ganz heiß darauf, sich an der Bar die leckeren Cocktails zu besorgen und gemütlich auf der Sonnenterrasse im Liegestuhl einmal ohne Stress ausgiebig zu chillen. Zusätzlich gibt es in der Cocktailbar wöchentlich einen Drink zu einem sensationellen Preis. Im Biergartenbereich steht ferner ein Kicker für alle, die sich auf diese Weise sportlich betätigen wollen. Als Superhit geht außerdem die Maß Kaltenberger Helles und die Radler-Maß zum unschlagbaren Kampfpreis von 4,80 Euro an der Kickerbar (direkt neben dem Werk) sowie in der Tunnelbar (im Gleisbett) über die Theke.

Aber das „Backstage“ bietet nicht nur einen Biergarten, sondern eine ganze Biergartenlandschaft, in der überall was los ist. Denn wer einmal drin ist, kann von Event zu Event wandern, gegen Eintritt in Konzerte gehen, auf Partys abrocken oder auf dem großen Gelände einfach nur herumschlendern. Fußballbundesliga, Champions League sowie Frauen-WM finden im Biergarten übrigens auf Großleinwand statt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant
Schlechtes Essen, mieser Service, verdorbener Magen: Dank dieser eindeutigen Signale können Sie schlechte Restaurants ab sofort meiden.
An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant
Grüne Woche präsentiert Lebensmittel aus Aroniabeeren
Puh, wie sauer! Rohe Aroniabeeren schmecken säuerlich-herb. Die Bulgaren verarbeiten sie deshalb zu lecken Speisen weiter.
Grüne Woche präsentiert Lebensmittel aus Aroniabeeren
Bulgarischer Schafskäse wird oft mit Süßem kombiniert
Wer an bulgarisches Essen denkt, dem fällt der typische Schafskäse ein. Interessant ist, dass ihn die Bulgaren sowohl zu herzhaften als auch zu süßen Speisen essen.
Bulgarischer Schafskäse wird oft mit Süßem kombiniert
Kartoffelgratin mit dreierlei Bete von der Grünen Woche
Kontraste machen Appetit. Denn das Auge isst schließlich mit. So ist es eine gute Idee ein Kartoffelgratin mit verschiedenen Beete-Arten aufzupeppen. Das geht so:
Kartoffelgratin mit dreierlei Bete von der Grünen Woche

Kommentare