+
Gesund für das Immunsystem: In Parmesan steckt besonders viel Eiweiß. Foto: Bas Czerwinski

Eiweißbombe: Geheimtipp Parmesan

Käse ist ein gesunder Eiweißlieferant - besonders Parmesan tut sich als wahre Proteinbombe hervor. Zu 36 Prozent besteht der Hartkäse aus Eiweiß. Doch auch der Verzehr anderer Lebensmittel kann zur empfohlenen Tagesmenge beitragen.

Bonn (dpa/tmn) - In Parmesan steckt besonders viel Eiweiß. Pro 100 Gramm Hartkäse sind es rund 36 Gramm. Auch Appenzeller und Edamer enthalten mit je 25 Gramm Eiweiß noch einiges von dem tierischen Protein.

Eiweiß ist unter anderem wichtig für das Immunsystem, die Stärkung der Knochen und das Sättigungsgefühl, heißt es in der Fachzeitschrift "Ernährung im Fokus" (Ausgabe 07-08/16). Wer bei Getreideprodukten auf eiweißhaltige Lebensmittel achten möchte, greift am besten zu Amaranth (rund 15 Gramm Eiweiß) oder Weizenkleie (ebenfalls 15 Gramm pro 100 Gramm).

Empfohlen wird, dass Erwachsene mindestens 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht und Tag zu sich nehmen. Kinder, Schwangere und Stillende können sogar noch mehr davon essen, da sie einen höheren Bedarf haben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Sie sitzen im Restaurant und fragen sich, welchen Wein Sie nehmen sollen? Auch wenn es seltsam erscheint: Der günstigste Wein ist oft die beste Wahl!
Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Wenn Fleisch so aussieht, sollten Sie es im Kühlregal lassen
Sie legen bei Fleisch Wert auf gute Qualität? So erkennen Sie, ob Sie an der Fleischtheke wirklich eine gute Wahl getroffen haben.
Wenn Fleisch so aussieht, sollten Sie es im Kühlregal lassen
Genial: Dieser Wagen kauft für Sie ein
Ein Einkaufswagen, der durch den Supermarkt führt und aufpasst, dass Sie auch nichts vergessen – Das ist ab jetzt keine Zukunftsmusik mehr.
Genial: Dieser Wagen kauft für Sie ein
Deshalb sollten Sie Eier nicht an der Schüssel aufschlagen
Beim Backen, Panieren, fürs Spiegelei oder auch ein pochiertes Ei - das Ei muss aufgeschlagen werden. Aber wie geht das richtig?
Deshalb sollten Sie Eier nicht an der Schüssel aufschlagen

Kommentare