Schlimme Konsequenzen

Ende des Kult-Drinks: Deshalb sollten Sie keinen Gin mehr trinken

  • schließen

Viele Menschen sind schon lange sicher: Gin macht traurig. Forscher präsentieren nun die Ergebnisse einer neuen Studie, die zeigen, dass an dem Gerücht wirklich etwas dran ist.

Eine Alkoholdepression hat wohl jeder schon einmal erlebt, ob an sich selbst oder an Mitfeiernden. Eine große Studie hat nun belegt, dass das Kult-Getränk Gin besonders häufig traurig macht.

So wirkt sich Gin aufs Gemüt aus

Mit der Studie wollten die Forscher herausfinden, wie sich die verschiedenen alkoholische Getränke auf das Gemüt der Konsumenten auswirken. Dabei ist laut dem britischen Telegraph deutlich geworden, dass Spirituosen deutlich häufiger depressive Schübe und Weinkrämpfe verursachen, als beispielsweise Wein oder Bier.

Darum trinkt man Weißbier nur aus dem Glas.

Der Kick schaltet die Impulskontrolle aus

Professor Mark Bellis, der Direktor der Behörde für Öffentliche Gesundheit von Wales, sagt gegenüber der Zeitung: "Seit Jahrhunderten ist die Geschichte von Rum, Gin, Wodka und anderen Spirituosen mit Gewalt durchsetzt und es ist wahr, dass sie deutlich stärker mit Tränen assoziiert werden.[…] Während die Menschen ihren Kick durch den steigenden Alkoholspiegel bekommen, verringert er die Fähigkeit des Gehirns, impulsive Gefühle zu unterdrücken oder die Konsequenzen ihres Auslebens abzuschätzen."

Gin: Tränen und Unfruchtbarkeit

Gerade Gin wird oft damit in Verbindung gebracht, emotionale Ausbrüche zu verursachen. Im 17. Jahrhundert war das Getränk in England als "Mutters Ruin" verschrien. Nachdem die Regierung die nicht lizensierte Produktion von Gin erlaubt hatte, schossen tausende Destillerien aus dem Boden und der billige Drink wurde in großen Mengen getrunken, vor allem von armen Frauen. Er wurde damals für Unfruchtbarkeit verantwortlich gemacht und verursachte angeblich sogar einen Bevölkerungsrückgang in London. Kein Wunder also, dass Gin mit Tränen assoziiert wird.

Lesen Sie auch: Diese Fehler können Ihnen den Abend in einer Bar richtig verderben.

ante

Dieses Bier trinkt München am liebsten

Rubriklistenbild: © Einladung_zum_Essen/Pixabay

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie werden nicht glauben, was eine Frau für dieses "Frühstück" bezahlt hat
Es gibt bestimmte Gerichte, die sind so modern und hip, dass Wirte das große Geschäft wittern. Aber diese Bestellung schlägt dem Fass den Boden aus.
Sie werden nicht glauben, was eine Frau für dieses "Frühstück" bezahlt hat
Cheesecake: Fruchtig-cremig mit Brombeeren
Heute gibt's Käsekuchen. Aber nicht die deutsche Variante und darum heißt das Ganze auch Cheesecake. Diese leckere Spezialität gibt es in vielen verschiedenen Versionen.
Cheesecake: Fruchtig-cremig mit Brombeeren
Käse reiben ist leicht, aber warum diskutieren so viele über dieses virale Video?
Geriebener Käse passt zu vielen Gerichten. Aber scheinbar machen wir alle einen entscheidenden Fehler, wenn wir aus einem Block Käse Raspeln machen wollen.
Käse reiben ist leicht, aber warum diskutieren so viele über dieses virale Video?
Rohmilchkäse zurückgerufen wegen Gefahr einer Ehec-Infektion
Weil der Weichkäse "Petite Fleur Kräuter" Ehec-Erreger enthalten könnte, hat der Hersteller das Produkt zurückgerufen. Verbraucher sollten den Käse keinesfalls verzehren.
Rohmilchkäse zurückgerufen wegen Gefahr einer Ehec-Infektion

Kommentare