Einfaches, süßes Rezept

Süße Idee: Mit diesem Erdbeer-Blätterteigherz den Sommer zelebrieren

  • Maria Dirschauer
    VonMaria Dirschauer
    schließen

Einfache Backrezepte sind doch die besten. Wir wäre es mit einem süßen und leckeren Blätterteigherz mit Erdbeeren? Perfekt für den Sommer.

Wenn der Sommer endlich da ist, möchte man eher leichte Sachen backen, am liebsten mit frischem Obst wie Erdbeeren. Backen Sie dieses süße Blätterteigherz, das mit Sahne und frischen Erdbeeren gefüllt ist, oben drauf kommt noch ein rosa eingefärbter Zuckerguss. Ein Traum in rosa für alle Naschkatzen! Sieht wunderbar aus, geht aber trotzdem ganz einfach zu backen – auch für Backanfänger: Sie brauchen nur fertigen Blätterteig – eine echte Allzweckwaffe beim schnellen Backen –, Erdbeeren, Sahne und Zucker. Wie Sie dann vorgehen, lesen Sie unten im Rezept. Blätterteigherzen sind ein tolles Geschenk für bestimmte Anlässe, zum Beispiel als Geburtstagskuchen oder Muttertagsdankeschön, aber auch einfach als leckeres Mitbringsel, wenn man zu Kaffee und Kuchen eingeladen ist.

Auch lecker: Unwiderstehliches Rezept: Nutella-Blätterteigschnecken mit Streuseln.

Rezept für Erdbeer-Blätterteigherzen zum Muttertag – Nur 5 Zutaten

Für ein Erdbeer-Blätterteigherz brauchen Sie:

  • 1 Blätterteig aus dem Kühlregal (à 270 g)
  • Zucker zum Bestreuen
  • 100 g Erdbeeren
  • 100 g Sahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Für den Zuckerguss:

Wenn gerade keine Erdbeersaison ist, schmeckt so ein Blätterteigherz natürlich auch mit anderem Obst, wie Himbeeren oder Kirschen. Nur Tiefkühlbeeren sind leider nicht so gut geeignet, da sie beim Auftauen matschig werden.

Probieren Sie auch: Raffiniertes Tiramisu im Pralinen-Format: Darüber freut sich die Mama am Muttertag.

Sie möchten keine Rezepte und Tipps mehr verpassen? 

Alles rund ums Thema Kochen & Backen gibt es in unserem regelmäßigen Rezepte-Newsletter.

Rezept zum Muttertag: So backen Sie die Erdbeer-Blätterteigherzen

  1. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor.
  2. Rollen Sie den Blätterteig aus und schneiden Sie daraus zunächst ein Quadrat von circa 20 x 20 Zentimetern zu. Aus dem Quadrat schneiden Sie mit einem Messer oder Pizzaschneider ein großes Herz aus. Was Sie mit den Teigresten machen können, lesen Sie in der Infobox unten.
  3. Stechen Sie das Blätterteigherz mit einer Gabel mehrmals ein und bepinseln Sie es mit ein wenig Wasser. Streuen Sie etwas Zucker darüber.
  4. Nun backen Sie das Herz für 15-20 Minuten im Ofen auf mittlerer Schiene. Danach nehmen Sie es heraus und lassen es abkühlen.
  5. Waschen Sie die Erdbeeren, entfernen Sie die grünen Kelche und schneiden Sie sie in Scheiben.
  6. Schlagen Sie die Sahne zusammen mit dem Vanillezucker steif. Wie das sogar ohne Mixer klappt, erfahren Sie hier.
  7. Schneiden Sie das abgekühlte Blätterteigherz wie ein Brötchen quer auf. Bestreichen Sie den unteren Teil mit der Schlagsahne, verteilen Sie die Erdbeerscheiben gleichmäßig darauf und setzen Sie dann den Deckel auf.
  8. Zum Schluss bereiten Sie den rosa Zuckerguss zu: Vermischen Sie dafür den Puderzucker mit dem Wasser und rühren derweil mit einem Schneebesen kontinuierlich um, damit keine Klumpen entstehen. Zum Schluss geben Sie auch den Kirschsaft dazu und rühren ihn unter, so entsteht die rosa Farbe.
  9. Verteilen Sie den rosa eingefärbten Zuckerguss auf dem Blätterteigherz.

Teigreste verarbeiten

Die Teigreste des Blätterteigs werden natürlich nicht weggeschmissen, das wäre ja viel zu schade. Stattdessen können Sie die Reste aufeinanderlegen und ausrollen (nicht kneten, das verträgt Blätterteig nicht gut!). Dann können Sie wiederum kleine Herzen ausstechen, diese leicht zuckern und für 10 Minuten mit dem großen Herz mitbacken.

Und schon ist das selbstgebackene Erdbeer-Blätterteigherz für die Mama fertig. Damit machen Sie ihr garantiert am Muttertag eine große Freude. Vielleicht gibt sie Ihnen sogar ein Stück von dem leckeren Gebäck ab. (mad)

Weiterschlemmen: Schnelle Apfel-Zimt-Schnecken aus Blätterteig: Mit diesem Blitz-Rezept gelingen sie im Handumdrehen.

So wird der Kuchen kunterbunt

Die Buttercreme auf Cupcakes kann gut Farbe vertragen. Foto: RUF Lebensmittelwerk KG/dpa-tmn
Wenn die Farbe erst mit einer Flüssigkeit verrührt wird, verteilt sie sich besser in der Buttercreme oder Teigmasse. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Bunte Vanille Cake-Pops bekommen durch Verzierungen mit eingefärbter Kuvertüre das i-Tüpfelchen verpasst. Foto: Peter Raider/blv Verlag/dpa-tmn
Mit einem Schneebesen wird blaue Lebensmittelfarbe in eine Buttercreme eingerührt - allerdings sollte sie zuvor in einer Extra-Schüssel mit einer flüssigen Zutat verrührt werden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
So wird der Kuchen kunterbunt

Rubriklistenbild: © imago stock&people

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare