Süß und sauer: Erdbeeren und Rhabarber sind eine köstliche Kombination.
+
Süß und sauer: Erdbeeren und Rhabarber sind eine köstliche Kombination. (Symbolbild)

Leckerer Obstkuchen

Ein Rezept zum Verlieben: versunkener Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

  • Maria Dirschauer
    vonMaria Dirschauer
    schließen

Diesen Obstkuchen sollten Sie im Frühling und Sommer öfter backen: ein köstlicher Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit Rührteig, in dem das Obst versinkt.

Wenn es Frühling wird und immer mehr Obst- und Gemüsesorten wieder Saison haben, können wir es kaum erwarten, köstliche neue Kuchenrezepte auszuprobieren. Ab April leuchten uns die rot-grünen Rhabarberstangen auf dem Markt entgegen und ab Mai locken regionale Erdbeeren. Höchste Zeit, diese beiden köstlichen Früchte – wobei Rhabarber genau genommen zum Gemüse gehört – in einem leckeren Kuchen zu vereinen. Versunkener Erdbeer-Rhabarber-Kuchen mit Zuckerguss. Der Kuchen besteht aus einem blitzschnell zusammengemixten Rührteig, in dem die Obststücke regelrecht versinken – deshalb der Name. Das klingt doch schon hervorragend, oder? Warten Sie ab, wie das erst schmecken wird!

Auch lecker: Erdbeerkuchen: Dieses unwiderstehliche Rezept für den Klassiker sollten Sie probieren.

Versunkener Erdbeer-Rhabarber-Kuchen: Die Zutaten

Für den Blechkuchen brauchen Sie:

  • 600 g Erdbeeren
  • 700 g Rhabarber
  • 400 g weiche Butter
  • 400 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 8 Eier (Größe M)
  • 600 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 4 EL Erdbeerkonfitüre – Wie Sie die in wenigen Minuten selbst machen, lesen Sie hier.

Für den Zuckerguss:

  • 200 g Puderzucker
  • 8 EL Zitronensaft
  • Butter und Mehl für die Form

Diese Mengenangaben sind für ein großes Backblech gedacht. Sie können die Zutaten aber auch einfach halbieren und den Kuchen in einer Springform (26 cm Durchmesser) backen.

Probieren Sie auch: Rhabarber-Crumble mit Mandeln: Dieses leckere Rezept müssen Sie probieren.

So backen Sie den Blechkuchen: Versunkener Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

  1. Waschen und putzen Sie die Erdbeeren. Trocknen Sie sie vorsichtig ab und halbieren oder vierteln Sie die Früchte (je nach Größe). Waschen, putzen und schneiden Sie auch den Rhabarber klein.
  2. Für den Teig rühren Sie Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz mit dem Handmixer in 4 bis 5 Minuten cremig. Rühren Sie die Eier nacheinander unter. Mischen Sie das Mehl mit dem Backpulver und heben Sie beides kurz unter den Teig.
  3. Fetten Sie das Backblech mit Butter ein und bestäuben Sie es mit Mehl. Füllen Sie den Teig hinein und streichen Sie ihn glatt. Heizen Sie den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze oder 150 °C Umluft vor.
  4. Mischen Sie die Erdbeeren und den Rhabarber mit der Konfitüre und verteilen Sie alles gleichmäßig auf dem Teig – lassen Sie dabei einen Rand von etwa 2 Zentimeter frei.
  5. Backen Sie den Erdbeer-Rhabarber-Kuchen im Ofen für etwa 60 bis 70 Minuten. Machen Sie am Ende der Backzeit die Stäbchenprobe. Wenn die Oberfläche zu dunkel wird, können Sie den Kuchen mit einem Blatt Backpapier abdecken.
  6. Lassen Sie den Kuchen anschließend in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen.
  7. Für den Zuckerguss sieben Sie den Puderzucker in eine Schüssel und rühren ihn mit dem Zitronensaft glatt.
  8. Verteilen Sie den Guss auf dem Kuchen und lassen Sie ihn trocknen.

Zum versunkenen Erdbeer-Rhabarber-Kuchen schmeckt z. B. Schlagsahne. Wie Sie diese auch ganz einfach ohne Mixer steif schlagen können, erfahren Sie hier. Übrigens können Sie das Obst bei diesem Kuchenrezept natürlich auch nach Belieben austauschen. Statt Erdbeeren sind zum Beispiel auch Himbeeren eine leckere Kombination mit dem Rhabarber. (mad)

Sie möchten keine Rezepte und Tipps mehr verpassen?

Hier können Sie unseren wöchentlichen Rezepte-Newsletter abonnieren. 

Schnell weiterbacken: Das ultimative Rezept für jeden Schokoladenfan: Mousse-au-Chocolat-Kuchen.

So wird der Kuchen kunterbunt

Die Buttercreme auf Cupcakes kann gut Farbe vertragen. Foto: RUF Lebensmittelwerk KG/dpa-tmn
Wenn die Farbe erst mit einer Flüssigkeit verrührt wird, verteilt sie sich besser in der Buttercreme oder Teigmasse. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Bunte Vanille Cake-Pops bekommen durch Verzierungen mit eingefärbter Kuvertüre das i-Tüpfelchen verpasst. Foto: Peter Raider/blv Verlag/dpa-tmn
Mit einem Schneebesen wird blaue Lebensmittelfarbe in eine Buttercreme eingerührt - allerdings sollte sie zuvor in einer Extra-Schüssel mit einer flüssigen Zutat verrührt werden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
So wird der Kuchen kunterbunt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare