+
Keine Angst vor Experimenten: Rote Bete, Brombeeren und Calamaretti ergänzen sich geschmacklich prima. Foto: Franziska Gabbert

Exotisch: Rote-Bete-Gazpacho mit Calamaretti

Sie ist kalt, würzig und an heißen Tagen alles, was man essen möchte: eine frische Gazpacho. Klassischerweise mit Tomaten und Paprika, wird diese mit Brombeeren und Roter Bete verfeinert. Das gibt der Kaltschale eine schöne, kräftige Farbe und etwas Süße.

Kategorie:Hauptspeise

Zutaten für 4-6 Personen:

1/2 rote Paprika

1/2 grüne Paprika

1 Salatgurke

1 kleine Knoblauchzehe vom jungen Knoblauch

500 g reife Brombeeren

400 ml Rote Bete Saft (Reformhaus)

50 g Weißbrot

50 ml Rotweinessig

100 ml Olivenöl oder Sonnenblumenöl

Meersalz

Pfeffer

Zucker

6- 8 Stück kleine Tintenfische (Calamaris)

Naturjoghurt, 125 g Glas

Zubereitung:

Die Paprikaschoten waschen, halbieren, die Kerne und alles Weiße entfernen. Salatgurke schälen, halbieren und ebenfalls entkernen. Den Knoblauch schälen. Alle Beeren waschen, putzen und das Grün abschneiden, aber nur 400 Gramm mixen. Das Weißbrot sowie das Gemüse und die Beeren klein schneiden. Anschließend mit dem Öl und dem Essig im Mixer fein pürieren. Etwa zwei bis drei Stunden abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen, dann durch ein feines Sieb passieren und eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tintenfische abziehen, putzen und sauber ausspülen. In Ringe schneiden oder im Ganzen lassen. In einer Pfanne in heißem Öl ca. 20 Sekunden scharf anbraten, würzen, fertig.

Anrichten:

Die Gazpacho in Gläser oder Teller füllen und die restlichen 100 Gramm Brombeeren und die gebratenen Calamaretti als Einlage dazu geben. Eine Nocke Joghurt auf die Suppe geben und mit fein geschnittenem Schnittlauch oder Frühlingslauch garnieren.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant
Schlechtes Essen, mieser Service, verdorbener Magen: Dank dieser eindeutigen Signale können Sie schlechte Restaurants ab sofort meiden.
An diesen sieben Hinweisen erkennen Sie ein mieses Restaurant
Grüne Woche präsentiert Lebensmittel aus Aroniabeeren
Puh, wie sauer! Rohe Aroniabeeren schmecken säuerlich-herb. Die Bulgaren verarbeiten sie deshalb zu lecken Speisen weiter.
Grüne Woche präsentiert Lebensmittel aus Aroniabeeren
Bulgarischer Schafskäse wird oft mit Süßem kombiniert
Wer an bulgarisches Essen denkt, dem fällt der typische Schafskäse ein. Interessant ist, dass ihn die Bulgaren sowohl zu herzhaften als auch zu süßen Speisen essen.
Bulgarischer Schafskäse wird oft mit Süßem kombiniert
Kartoffelgratin mit dreierlei Bete von der Grünen Woche
Kontraste machen Appetit. Denn das Auge isst schließlich mit. So ist es eine gute Idee ein Kartoffelgratin mit verschiedenen Beete-Arten aufzupeppen. Das geht so:
Kartoffelgratin mit dreierlei Bete von der Grünen Woche

Kommentare