+
Was steckt drin in der Tiefkühlpizza? Einige Fertigprodukte enthalten viel Salz, Zucker oder Fett. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Tiefkühlpizza & Co.

Fertigprodukte: Weniger Salz, Zucker und Fett geplant

Der Reiz von Fertiggerichten ist ihre schnelle Zubereitung. Allerdings enthalten einige viel Zucker, Salz oder Fett. Nach Plänen des Ernährungsministers Christian Schmidt soll sich das bald ändern.

Düsseldorf (dpa) - Industriell gefertigte Lebensmittel wie Tiefkühlpizza und andere Fertigprodukte sollen nach Plänen von Ernährungsminister Christian Schmidt künftig weniger Salz, Zucker und Fett enthalten. Das berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf ein Strategiepapier des CSU-Politikers.

Ziel ist es, gegen die steigende Zahl von Erkrankungen infolge falscher Ernährung vorzugehen. Die Hersteller sollen sich demnach bis Mitte 2018 freiwillig auf Zielwerte einigen und ihre Rezepte anschließend schrittweise anpassen. Sanktionen sehen die Pläne, die sich derzeit in der Abstimmung zwischen den zuständigen Ressorts befinden, dem Bericht zufolge vorerst nicht vor.

Bericht Rheinische Post

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Oft bestellen Gäste im Restaurant nur Leitungswasser, weil sie etwas Geld sparen wollen - und haben das Wasser dann trotzdem auf der Rechnung. Ist das eigentlich erlaubt?
Muss ich eigentlich für Leitungswasser im Restaurant bezahlen?
Beim Gänsebraten auf Herkunft und Kennzeichnung achten
Traditionell in der Adventszeit steigt die Nachfrage nach Gänsebraten. Bestimmte gesetzlich gekennzeichnete Produkte, zeigen dem Verbraucher, unter welchen Bedingungen …
Beim Gänsebraten auf Herkunft und Kennzeichnung achten
Neuer Konkurrent lässt McDonald's, Hans im Glück und Co. zittern
Burger-Läden kann man nie genug haben und deshalb wird die Auswahl in München bald um ein echtes Schwergewicht erweitert.
Neuer Konkurrent lässt McDonald's, Hans im Glück und Co. zittern
Ekel-Fund: Kundin entdeckt Sieben-Zentimeter-Wurm in "Nordsee"-Backfisch
Eine Frau kaufte einen Backfisch der Marke "Nordsee" im Supermarkt als Abendessen für ihren Sohn. Beim Essen machte sie einen widerlichen Fund.
Ekel-Fund: Kundin entdeckt Sieben-Zentimeter-Wurm in "Nordsee"-Backfisch

Kommentare