+
Was steckt drin in der Tiefkühlpizza? Einige Fertigprodukte enthalten viel Salz, Zucker oder Fett. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Tiefkühlpizza & Co.

Fertigprodukte: Weniger Salz, Zucker und Fett geplant

Der Reiz von Fertiggerichten ist ihre schnelle Zubereitung. Allerdings enthalten einige viel Zucker, Salz oder Fett. Nach Plänen des Ernährungsministers Christian Schmidt soll sich das bald ändern.

Düsseldorf (dpa) - Industriell gefertigte Lebensmittel wie Tiefkühlpizza und andere Fertigprodukte sollen nach Plänen von Ernährungsminister Christian Schmidt künftig weniger Salz, Zucker und Fett enthalten. Das berichtet die "Rheinische Post" unter Berufung auf ein Strategiepapier des CSU-Politikers.

Ziel ist es, gegen die steigende Zahl von Erkrankungen infolge falscher Ernährung vorzugehen. Die Hersteller sollen sich demnach bis Mitte 2018 freiwillig auf Zielwerte einigen und ihre Rezepte anschließend schrittweise anpassen. Sanktionen sehen die Pläne, die sich derzeit in der Abstimmung zwischen den zuständigen Ressorts befinden, dem Bericht zufolge vorerst nicht vor.

Bericht Rheinische Post

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Sie sitzen im Restaurant und fragen sich, welchen Wein Sie nehmen sollen? Auch wenn es seltsam erscheint: Der günstigste Wein ist oft die beste Wahl!
Warum es sich lohnt, den günstigsten Wein zu bestellen
Wenn Fleisch so aussieht, sollten Sie es im Kühlregal lassen
Sie legen bei Fleisch Wert auf gute Qualität? So erkennen Sie, ob Sie an der Fleischtheke wirklich eine gute Wahl getroffen haben.
Wenn Fleisch so aussieht, sollten Sie es im Kühlregal lassen
Genial: Dieser Wagen kauft für Sie ein
Ein Einkaufswagen, der durch den Supermarkt führt und aufpasst, dass Sie auch nichts vergessen – Das ist ab jetzt keine Zukunftsmusik mehr.
Genial: Dieser Wagen kauft für Sie ein
Deshalb sollten Sie Eier nicht an der Schüssel aufschlagen
Beim Backen, Panieren, fürs Spiegelei oder auch ein pochiertes Ei - das Ei muss aufgeschlagen werden. Aber wie geht das richtig?
Deshalb sollten Sie Eier nicht an der Schüssel aufschlagen

Kommentare