+
Bei Pommes von McDonald's und Burger King ist nicht immer drin, was draufsteht.

Hier gibt's bis zu 26 Prozent weniger

Fiese Masche bei McDonald's und Co.? Nach diesem Test schauen Sie Ihre Bestellung genauer an

Wer isst sie nicht gern, die schmackhaften, goldgelben Kartoffelstangen von McDonald's & Co. Verbraucher sollten sich aber vor einer Pommes-Abzocke in Acht nehmen.

Eine der beliebtesten Beilage der Deutschen sind Pommes, passen sie ja auch ganz hervorragend zu Schnitzel, Currywurst und Burger. Wem nun aber schon das Wasser im Mund zusammenläuft, der sollte noch kurz innehalten und weiterlesen. Denn viele Fast-Food-Lokale schummeln beim Verkauf der frittierten Kartoffelstreifen - und das gar nicht mal selten.

Bekommen wir bei McDonald's, Burger King & Co. wirklich genug Pommes für unser Geld?

Diese Frage stellte sich ein RTL-Reporter und wollte es genau wissen. Mit Waage bewaffnet hat er bei McDonald's, Burger King und einer kleineren Imbissbude nachgewogen. Die Ergebnisse schockieren.

Zunächst hier die Angaben, welche Mengen in den Portionen Pommes bei den drei Anbietern jeweils enthalten sein sollten:

McDonald's:

  • Kleine Portion Pommes: 80 Gramm
  • Mittlere Portion Pommes: 114 Gramm
  • Große Portion Pommes: 150 Gramm

Burger King:

  • Kleine Portion Pommes: 90 Gramm
  • Mittlere Portion Pommes: 116 Gramm
  • Große Portion Pommes: 159 Gramm

Imbissbude:

  • Kleine Portion Pommes: 100 Gramm
  • Große Portion Pommes: 200 Gramm

Lesen Sie hier: Das ist der wahre Grund, warum Ihnen McDonald's-Pommes schaden.

Pommes-Betrug bei McDonald's, Burger King & Co.? Bis zu 26 Prozent zu wenig 

Dann geht es an den Test. Vorher will aber geklärt sein: Eine gesetzliche Regulierung was die Portionsgröße bei loser Ware an Pommes Frites angeht, gibt es laut Ernährungswissenschaftlerin Nora Dittrich nicht. Jeder könne hier wählen, welche Portionsgröße er anbieten möchte. Aber: Was versprochen wird, muss drin sein.

Der Reporter fand bei seiner Recherche heraus: Die Menge, die auf den Packungen angegeben ist, stimmt fast nie. Manchmal sei etwas mehr, manchmal aber wesentlich weniger in den Portionen enthalten.

In den Portionen von McDonald's seien demnach durchschnittlich 8,7 Prozent weniger Pommes enthalten - was etwa einen Preisunterschied von 25 Cent ausmacht. Burger King schießt den Vogel ab: Hier waren bis zu 26 Prozent weniger Pommes in den Portionen enthalten als angegeben. Hier zahlen Verbrauchen demnach rund 72 Cent zu viel.

Eine bewusste Täuschung läge hier laut Aussagen der Fast-Food-Unternehmen nicht vor. Dennoch: Im Test der Imbissbude erhielten der Reporter und sein Team stets die versprochene Portionsgröße, meist sogar etwas mehr.

Auch interessant: Davon sollten Sie bei McDonald's unbedingt die Finger lassen.

sca

Enttäuschung bei McDonald's: Mitarbeiter erklären, warum sie nie Nuggets oder McRib essen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

McDonald's Oster-Countdown: Heute ist das Finale und das gibt es
Wer gerne bei McDonald's isst, der liebt die Rabattaktionen. Doch einige beliebte Burger sind ab sofort nicht mehr im aktuellen Oster-Countdown enthalten.
McDonald's Oster-Countdown: Heute ist das Finale und das gibt es
McDonald's mit bahnbrechender Veränderung bei den Nuggets?
McDonald's in Norwegen will die Nuggets revolutionieren - und lässt dafür eine entscheidende Zutat weg. Wird sich das neue Produkt auch in Deutschland durchsetzen?
McDonald's mit bahnbrechender Veränderung bei den Nuggets?
Mit diesem Detail machen Sie aus jedem Keks eine Köstlichkeit
Kekse gehen immer. Wer aber wer keine Lust auf die immer gleichen bewährten Varianten hat, muss nicht gleich alles umwerfen. Verändern Sie nur dieses Detail.
Mit diesem Detail machen Sie aus jedem Keks eine Köstlichkeit
Dieser alltägliche Fehler beim Kochen kann unangenehme Folgen haben
Beim Kochen kann so einiges schiefgehen, aber eine Kleinigkeit macht so gut wie jeder falsch, ohne es überhaupt zu bemerken - bis es zu spät ist.
Dieser alltägliche Fehler beim Kochen kann unangenehme Folgen haben

Kommentare