1. Startseite
  2. Leben
  3. Genuss

Folienkartoffeln aus dem Ofen – ein einfaches und leckeres Klassiker-Rezept, das satt macht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Maria Wendel

Kommentare

Folienkartoffeln schmecken aus dem Ofen oder vom Grill.
Folienkartoffeln schmecken aus dem Ofen oder im Sommer vom Grill. © imago stock&people

Einfach und gut: Folienkartoffeln mit Quark oder Lachs. Wie Sie das klassische Rezept ganz einfach im Ofen zubereiten, erfahren Sie hier.

Folienkartoffeln kennen die meisten von Grill- oder Lagerfeuerabenden im Sommer. Aber auch, wenn das Wetter noch nicht ganz mitspielt, können Sie in den Genuss des einfachen Kartoffelrezepts kommen. Bereiten Sie die Folienkartoffeln einfach im Ofen zu. Dazu gibt es einen leckeren Quark, einen Crème-fraîche-Dip oder auch Lachs*. Sie wollen nicht so viel Müll beim Kochen verursachen? Kein Problem, weiter unten schlagen wir Ihnen ein paar Alternativen zur Alufolie vor. Übrigens: Folienkartoffeln enthalten mehr Kalium als eine Banane! Kalium kann dabei helfen, den Blutdruck und das Schlaganfallrisiko zu senken. Dieses Rezept ist also nicht nur lecker, sondern auch noch gesund. Schnell nachmachen!

Rezept für Folienkartoffeln aus dem Ofen: Die Zutaten

Zutaten für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
Garzeit: 45-60 Minuten

Für die Kartoffeln:

Suchen Sie sich eine Beilage aus! Was darf es sein: Einen Crème-fraîche-Dip, wahlweise mit Lachs, oder lieber einen Meerrettich-Quark, wahlweise mit Schinken? Fisch und Fleisch können Sie natürlich immer weglassen, wenn Sie es lieber vegetarisch mögen.

Für den Crème-fraîche-Dip:

Für den Meerrettich-Quark:

Probieren Sie auch: Perfekt knusprige Bratkartoffeln in nur 20 Minuten: Mit diesem Tipp klappt‘s.

Einfaches Rezept: So gelingen klassische Folienkartoffeln aus dem Ofen

  1. Heizen Sie den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Umluft vor.
  2. Waschen Sie die Kartoffeln gründlich, ggf. auch abbürsten, und tupfen Sie sie trocken.
  3. Mischen Sie das Olivenöl mit dem Salz und bepinseln Sie die Kartoffeln damit.
  4. Wickeln Sie die Kartoffeln einzeln in Alufolie und schieben Sie sie auf dem Rost im unteren Drittel in den vorgeheizten Backofen.
  5. Backen Sie die Kartoffeln (je nach Größe) 45-60 Minuten im Ofen.
  6. Für den Dip verrühren Sie die Crème fraîche mit Petersilie und würzen mit Salz und Pfeffer. Schneiden Sie den Lachs in sehr feine Streifen.
  7. Für den Quark verrühren Sie den Speisequark mit Milch und Meerrettich. Schmecken Sie mit Salz ab. Würfeln Sie den Kantenschinken fein und heben Sie ihn unter.
  8. Wenn die Kartoffeln gar sind, öffnen Sie vorsichtig die Alufolie, brechen die Kartoffeln mit 2 Gabeln auf und füllen Sie mit der Sauce und Beilage Ihrer Wahl.

Diese Folienkartoffeln schmecken als Beilage zu gegrilltem Fleisch, Steak oder Gemüse, aber auch alleine als Snack oder kleine Hauptmahlzeit. Guten Appetit!

Auch interessant: Fünf Fehler, die Sie beim Kartoffeln kochen vermeiden sollten.

Im Video: Auch lecker – Süßkartoffeltassen mit Feta

Alternativen zu Alufolie für Folienkartoffeln

Alufolie hat in Bezug auf Umweltbilanz und Gesundheitsgefährdung keinen guten Ruf, daher können Sie das Rezept auch ohne sie zubereiten. Zum Beispiel können Sie die Kartoffeln auch einfach mit Backpapier umwickeln und das Päckchen mit einem stabilen Faden zuschnüren. Auch das Einwickeln in getrocknete Maisblätter oder Bananenblätter ist eine umweltschonende und zudem dekorative Möglichkeit. Und schließlich gibt es natürlich auch die klassischen Ofenkartoffeln, die auf dem Backblech zubereitet werden. (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Weiterlesen: Schmelzkartoffel-Rezept: Diese genialen Kartoffeln schmelzen regelrecht auf Ihrer Zunge.

Auch interessant

Kommentare