Dreist

Food-Bloggerin bekommt Rechnung in Restaurant - und traut ihren Augen nicht

  • schließen

Eine Food-Bloggerin bestellt in einem Restaurant etwas zu essen. Doch als die Rechnung auf dem Tisch liegt, entdeckt sie etwas darauf, das sie zusammenzucken lässt.

Billie Geena ist Food-Bloggerin und dementsprechend in Restaurants unterwegs, um Speisen, Service und andere Faktoren zu testen. Doch dabei hat die junge Frau auch mit einer Krankheit zu kämpfen: Sie leidet unter Reizdarm.

Sie ist daher oftmals gezwungen, Sonderwünsche bei ihren Bestellungen abzugeben, wie sie auf ihren Social-Media-Kanälen verrät. Auch dieses Mal gab sie eine Bestellung auf, die ein paar Extras enthielt. Was dann folgte, beschämte und verärgerte Billie Geena gleichermaßen.

Dreiste Bemerkung auf Rechnung schockiert

Denn auf ihrer Rechnung wurde neben ihrem Wunsch, keine Zwiebeln, keinen Knoblauch und keine Milch in den bestellten Speisen zu haben, eine fiese Bemerkung auf der Rechnung notiert: "Keine Zwiebeln, keinen Knoblauch, keine Milch, haha" ist auf der Rechnung vermerkt.

Die junge Frau postete ein Bild der Rechnung mit den Worten: "Meine größte Angst bezüglich meiner Ernährung ist wahr geworden. Ich habe es mir nicht ausgesucht, wählerisch zu sein, ich muss eine sehr strikte Diät halten oder sonst geht es mir richtig schlecht. Wenn ich es essen könnte, würde ich es tun."

Video: Lebensgefährliche Allergien

Lesen Sie hier: "Ich habe mich dreimal übergeben": Widerlicher Fund in Burger bereitet Übelkeit.

Die junge Frau konfrontierte daraufhin das Restaurant mit der offensichtlichen Blamage, woraufhin ihr nur gesagt worden sein soll, das "haha" hätte nicht auf der Rechnung stehen sollen. Eine Entschuldigung blieb der Bloggerin zufolge zunächst aus.

Immerhin bekam sie von Seiten ihrer Follower jede Menge Zuspruch und Unterstützung. So schreibt ein User: "Hör auf, dir Sorgen um andere Leute zu machen und darüber, was sie denken. Du bist du. Dies ist verschwendete Energie, die genutzt werden könnte, dein Leben zu genießen."

Mittlerweile habe sich das Restaurant entschuldigt, wie das Portal The Sun berichtet. "Ich entschuldige mich persönlich", heißt es hier vom Chef des Restaurants. "Die Bedienung hat eine Verwarnung erhalten. Niemand sollte über Menschen mit Allergien oder Intoleranzen Witze machen."

Auch interessant: Schock am Restauranttisch: Mann flüchtet vor Zombie-Fisch.

sca

An diesen Merkmalen erkennen Sie guten Döner

Rubriklistenbild: © billiegeenastyle / Instagram

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überbackene Köstlichkeit: Deftiger Auflauf mit Kartoffeln, Rosenkohl und Speck
Sind Sie auf der Suche nach einem leckeren Herbst-Gericht? Bei dem einfach alle Zutaten in die Auflaufform kommen und dann ab damit ins Rohr?
Überbackene Köstlichkeit: Deftiger Auflauf mit Kartoffeln, Rosenkohl und Speck
Der Rosenkohl mag es gern kreuzweise
Es gibt kaum ein Gemüse, das so polarisiert: Die einen lieben ihn, andere schütteln sich schon beim Gedanke an Rosenkohl. Beim Putzen und Zubereiten besteht jedes …
Der Rosenkohl mag es gern kreuzweise
Würzige Knoblauchsoße – so machen Sie den Dip zum Fondue einfach selbst
Knoblauchsoße gehört neben Senf und Ketchup zu den Dauerbrennern unter den Gewürzsoßen - besonders zum Fondue. Sie können den würzigen Dip schnell selber machen.
Würzige Knoblauchsoße – so machen Sie den Dip zum Fondue einfach selbst
Plätzchen bleiben besonders lange frisch, wenn Sie diesen Fehler vermeiden
Haben Sie schon mit der Weihnachtsbäckerei begonnen? Dann sollten Sie ein paar Tipps und Tricks kennen, wie Plätzchen und Co. schön frisch und lecker bleiben.
Plätzchen bleiben besonders lange frisch, wenn Sie diesen Fehler vermeiden

Kommentare