1 von 6
Die Münchner Gärtnerei Evers beliefert acht REWE-Märkte in München mit frischem Gemüse.
2 von 6
Die Münchner Gärtnerei Evers beliefert acht REWE-Märkte in München mit frischem Gemüse.
3 von 6
Die Münchner Gärtnerei Evers beliefert acht REWE-Märkte in München mit frischem Gemüse.
4 von 6
Die Münchner Gärtnerei Evers beliefert acht REWE-Märkte in München mit frischem Gemüse.
5 von 6
Die Münchner Gärtnerei Evers beliefert acht REWE-Märkte in München mit frischem Gemüse.
6 von 6
Die Münchner Gärtnerei Evers beliefert acht REWE-Märkte in München mit frischem Gemüse.

Vom Feld in den Supermarkt: Gärtnerei Evers

So kommen Gemüse und Obst vom Anbau auf dem Feld auf die Frischetheke im Supermarkt.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter
Draußen ist es kalt und ungemütlich, aber drinnen auf dem Tisch steht ein heißer Eintopf. Viel falsch machen kann man beim Kochen nicht. Nicht zu unterschätzen für den …
Diese drei Eintöpfe sind die Antwort auf den Winter
So werden Maronen im Backofen zubereitet
Auf Weihnachtsmärkten dürfen heiße Maronen nicht fehlen. Allerdings lassen sie sich auch schnell und einfach zu Hause zubereiten. Ein Koch erklärt, worauf es dabei …
So werden Maronen im Backofen zubereitet
Diese sieben Lebensmittel sollten Sie niemals auf leeren Magen essen
Für viele ist ein ausgewogenes Frühstück der beste Start in den Tag. Doch manche machen dabei Fehler - und essen Lebensmittel, die der leere Magen nicht verträgt.
Diese sieben Lebensmittel sollten Sie niemals auf leeren Magen essen
Bodenständig, aber besonders: Rote Bete schmeckt auch süß
Sie verleiht vielen Gerichten ein intensives Pink: Trotzdem weiß nicht jeder etwas mit Roter Bete beim Kochen anzufangen. Viel falsch machen kann man mit der Knolle aber …
Bodenständig, aber besonders: Rote Bete schmeckt auch süß

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion