+
Der Teig ist schnell gemacht, die Füllung auch - einen Frankfurter Kranz bekommen auch Hobbybäcker hin. Foto: Manuela Rüther

Frankfurter Kranz

Ein Frankfurter Kranz darf in keiner gut sortierten Konditorei fehlen. Auch selbst gemacht ist die Torte ein Genuss. Teig und Füllung lassen sich schnell zubereiten - das Rezept ist auch etwas für Hobbybäcker.

Kategorie: Dessert

Zutaten für den Teig:

200 g weiche Butter

150 g Zucker

Mark einer halben Vanilleschote

Abrieb von je halber unbehandelter Zitrone und Orange

6 Eier

300 g Mehl

100 g Speisestärke

4 gestrichene TL Backpulver

100 g gehackte Mandeln

einige EL Zucker

Johannisbeergelee zum Füllen

Cocktailkirschen zum Verzieren

Zutaten für die Buttercreme:

1 Päckchen Puddingpulver

500 ml Milch

2 Eigelb

100 g Zucker

250 g weiche und zimmerwarme Butter

Zubereitung:

Den Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Kranzform (Durchmesser 26 bis 28 Zentimeter) mit etwas Butter ausstreichen. Butter mit Zucker, Vanillemark sowie Zitronen- und Orangen-Abrieb schaumig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Speisestärke mit dem Backpulver mischen und zügig unterrühren. Den Teig in die Form füllen und 45 bis 55 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen.

Für die Creme Puddingpulver mit etwas kalter Milch und den Eigelben glatt rühren. Die restliche Milch mit dem Zucker aufkochen. Angerührtes Puddingpulver einrühren und einige Minuten unter Rühren kochen lassen. Pudding unter gelegentlichem Rühren auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die weiche Butter mit einem Rührgerät schaumig rühren. Löffelweise langsam den Pudding dazu geben.

Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fett erhitzen. Mit einem Holzlöffel rühren und nach und nach esslöffelweise Zucker dazugeben. Immer erst dann wieder einen Löffel Zucker zufügen, wenn der vorige vollständig karamellisiert ist. Solange fortfahren, bis die Mandeln mit Karamell ummantelt sind. Auf Backpapier auskühlen lassen.

Den Kuchen zwei- oder dreimal horizontal durchschneiden und mit Johannisbeergelee bestreichen. Mit zwei Dritteln der Creme füllen und wieder zusammensetzen. Etwas Crème in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Den Kranz mit der übrigen Creme einstreichen, mit dem Krokant ummanteln und mit Buttercreme und Kirschen verzieren. Vor dem Servieren einige Stunden an einem kühlen Ort durchziehen lassen.

(Zubereitung: 90 Minuten, Backzeit: 45-55 Minuten)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So gelingt Ihnen die perfekte Schaumkrone auf dem Bier
Der Schaum auf dem Bier ist wie die Kirsche auf der Torte – ohne geht es einfach nicht. Aber was ist zu tun, wenn sich auf dem Gerstensaft einfach keine weiße Krone …
So gelingt Ihnen die perfekte Schaumkrone auf dem Bier
Aus Gemüseschalen Chips herstellen oder Brühe kochen
Bei der Zubereitung von Gemüse, bleibt oft die Schale übrig - und landet im Müll. Das muss aber nicht sein. Aus den Gemüseresten kann man noch leckere Chips zubereiten …
Aus Gemüseschalen Chips herstellen oder Brühe kochen
Völlig ahnungslos: 140 Hochzeitsgäste bekommen Abfall serviert
Eine Hochzeit ist teuer und besonders das Essen schlägt ordentlich zu Buche. Diese Frischvermählten gaben weniger als sieben Euro pro Gast aus - durch einen Kniff.
Völlig ahnungslos: 140 Hochzeitsgäste bekommen Abfall serviert
Mit diesem einfachen Trick bleiben Zitronen viel länger frisch
Ärgern Sie sich auch immer über die vertrockneten Zitronenhälften, die Sie eigentlich noch aufbrauchen wollten, aber dann vergessen haben? Damit ist jetzt Schluss.
Mit diesem einfachen Trick bleiben Zitronen viel länger frisch

Kommentare