Da kann man nur den Kopf schütteln

Frau bestellt Kuchen für ihren Sohn – mit megapeinlichem Ergebnis

  • schließen

Es sollte ein schöner Tag im Leben ihrer Familie werden, aber am Ende war eine Frau nur tief enttäuscht von einer Bäckerei. Was war geschehen?

Der Uni-Abschluss des Kindes ist ein Großereignis im Leben einer Familie. Eine Frau aus South Carolina wollte dazu den passenden Kuchen reichen und wurde herbe enttäuscht.

Peinliche Berichtigung

Auf dem Kuchen für ihren Sohn sollte unter anderem "Summa Cum Laude" stehen, Latein für "Mit höchstem Lob" und eine Auszeichnung für die herausragenden Leistungen des Sprosses. Sie bestellte die Leckerei online bei einer Bäckerei - und da lag auch schon ihr Fehler.

Das Programm, das die Onlinebestellungen prüft, filterte das Wort "Cum", das im Englischen ein Slangwort für, nun ja, den "Saft des Mannes" ist, als anstößig heraus und ersetzte es kurzerhand durch drei Bindestriche, wie "Fox5" berichtet:

Auch interessant: Dieser Schokokuchen braucht nur zwei Dinge

Ein Hinweis der Kundin wurde ignoriert

Obwohl sie das Wort im Kommentarfeld erklärte, wurde der Kuchen mit der "ausgebesserten" Aufschrift geliefert. Der ausführende Mitarbeiter konnte scheinbar nichts mit der Bezeichnung "summa cum laude" anfangen und ließ sich von der Erklärung nicht beeindrucken.

70 Dollar, also umgerechnet fast 60 Euro, sollte die Frau für diese traurige Leistung auch noch bezahlen. Sie wandte sich an die Medien und postete das Ganze auf Facebook. Dort schwankten die Reaktionen zwischen Bestürzung über das fehlende Allgemeinwissen und Unverständnis darüber, dass die Kundin vorher nicht noch einmal mit der Bäckerei telefoniert hat.

Das Geld für den missglückten Kuchen bekam die Kundin aber schließlich doch zurück und dazu noch einen Gutschein obendrauf. Den löst sie wahrscheinlich lieber für etwas ohne Beschriftung ein...

Lesen Sie auch: Alles essbar – Dieser Kuchen wurde mit einem 3D-Drucker gemacht.

ante

Unglaublich: Diese Lebensmittel lassen sich einfrieren

Rubriklistenbild: © Fox 5 DC/Facebook

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kartoffelknödel bei Stiftung Warentest: Diese schmecken wie selbstgemacht
Kartoffelknödel selber machen, ist viel Arbeit. Kann man sich mit Fertigprodukten helfen? Stiftung Warentest hat Knödelteige, fertige Knödel und Co. getestet.
Kartoffelknödel bei Stiftung Warentest: Diese schmecken wie selbstgemacht
Halal-Produkte im deutschen Supermarkt
Die Fleischindustrie steckt im Wandel. Neben Bio-Siegeln sind in deutschen Supermärkten inzwischen auch immer öfter Halal-Siegel zu sehen.
Halal-Produkte im deutschen Supermarkt
Gefährliches zweites Leben: Darum müssen Sie leere Eisdosen sofort wegschmeißen
Wenn das Eis ausgelöffelt ist, haben die leeren Plastikboxen meist ein zweites Leben - als Aufbewahrungs- oder Gefrierdose. Das kann schlimme Folgen haben.
Gefährliches zweites Leben: Darum müssen Sie leere Eisdosen sofort wegschmeißen
Geheimwaffe Ingwertee: Dieser kleine Fehler darf Ihnen dabei nicht passieren
Ingwertee ist nicht mehr nur ein beliebtes Hausmittel. Er ist zum echten Trend-Getränk avanciert. Aber viele begehen bei der Zubereitung einen schweren Fehler.
Geheimwaffe Ingwertee: Dieser kleine Fehler darf Ihnen dabei nicht passieren

Kommentare