+
Rosenkohl ist vitamin- und mineralstoffreich - somit also das ideale Wintergemüse. Foto: Sven Hoppe

Frischen Rosenkohl rasch verarbeiten

Bonn (dpa/tmn) - Schnell verzehren oder blanchieren und einfrieren: Frischer Rosenkohl sollte rascht verbraucht werden. Ansonsten welken die Deckblätter und verfärben sich gelb.

Wer frischen Rosenkohl gekauft hat, sollte ihn bald verarbeiten. Denn das Gemüse hält sich nicht lange. Die Deckblätter werden schnell gelb und welken. Darauf weist der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauern hin. Kommen Verbraucher nicht dazu, ihn rasch zu verzehren, lässt sich das Gemüse gut nach dem Blanchieren einfrieren. Für das Blanchieren schneiden sie den Strunk am besten kreuzweise ein, um ihn gleichmäßig zu garen.

Rosenkohl passt gut zu Wildgerichten, Geflügel und Schmorbraten. Schmackhaft ist er außerdem in Gratins. Er ist vitamin- und mineralstoffreich. Er enthält etwa die Vitamine B1, B2, C und Provitamin A sowie Kalium, Phosphor, Calcium, Magnesium und Eisen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Igitt oder lecker? Saarländer erfindet Maggi-Eis
Die Saarländer lieben Maggi. Die Speisewürze aus dem kleinen Fläschchen schütten sie in Nudelsoßen, Suppen, aufs Frühstücksei oder die Pizza. Jetzt haben sie ihr erstes …
Igitt oder lecker? Saarländer erfindet Maggi-Eis
Marketing-Placebo: Warum teurer Wein vielen besser schmeckt
Muss guter Wein teuer sein? Oder kann ein guter Tropfen auch wenig Geld kosten? Nicht immer zählt der Geschmack des Weines, wie eine Studie zeigt. Manchmal lassen wir …
Marketing-Placebo: Warum teurer Wein vielen besser schmeckt
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben
Trinkgeld ist meist selbstverständlich, aber der Zeitpunkt ist dabei entscheidend. Geben Sie doch bereits zur Bestellung Trinkgeld - Sie werden überrascht sein.
Das passiert, wenn Sie schon bei der Bestellung Trinkgeld geben
Aus Tomatenkernen wird eine würzige Soße
Tomatenkerne werden bei der Zubereitung von Tomaten meist ignoriert. Dabei lässt sich aus dem Innenleben des Gemüses unkompliziert eine leckere Soße zaubern.
Aus Tomatenkernen wird eine würzige Soße

Kommentare