Fritz Häring: Kochgeflüster mit Promis

Tutzing - Immer freitags schauen wir oberbayerischen Wirten über die Schulter. Heute sind wir im "Midgardhaus" in Tutzing. Hier kocht Fritz Häring regelmäßig mit bayerischen Prominenten.

Alle waren sie schon da. Bundeskanzlerin Angela Merkel genauso wie Filmemacher Bernd Eichinger, die Rockgrößen Joe Cocker und Phil Collins oder Fürstin Gloria von Thurn und Taxis. Von allen hat Fritz Häring Erinnerungsfotos gemacht. Die Bilder hat der Wirt des "Midgardhauses" in Tutzing in den Gasträumen aufgehängt. "Das ist gelebte Geschichte", sagt er voller Stolz. Die Promis lieben sein Wirtshaus, das direkt am Starnberger See liegt. Nicht nur wegen der traumhaften Lage. Fritz Häring ist auch für seine Kuchen bekannt. Die bäckt er nach alten Rezepten, die zum Teil von seiner Mutter stammen. Die Eltern betrieben in Taufkirchen/Vils eine Feinbäckerei.

Die Promis kommen aber nicht nur zum Essen in das Midgardhaus. Mit den Stars aus Bayern kocht Fritz Häring auch - vor der Kamera für den Bayerischen Rundfunk. Alle zwei Wochen heißt es montags um 16.45 Uhr "Fritz Härings Kochgeflüster". Sechs Sendungen waren beim Start vor eineinhalb Jahren geplant, mittlerweile ist die 35. Sendung abgedreht. Zuletzt mit dem bayerischen Kabarettisten Michael Altinger (Sendetermin: 19. Mai).

Fritz Häring ist ein TV-Koch der ersten Stunde. Lange bevor Kochshows im deutschen Fernsehen so populär wurden, fragte der Wahl-Tutzinger Prominente: "Wo bitte ist der Kühlschrank?" Zehnmal überfiel er für den Norddeutschen Rundfunk Prominente wie Drafi Deutscher. Während ein Team den Promi interviewte, untersuchte der Koch den Kühlschrank auf seinen Inhalt hin und versuchte daraus ein Gericht zu zaubern. "So etwas wäre heute undenkbar", sagt der Wirt des Midgardhauses.

Bei Fritz Härings "Kochgeflüster" geht es viel gemütlicher zu. "Wir ratschen über Gott und die Welt", sagt Fritz Häring. Das Kochen wird beinahe schon zur Nebensache. "Das gemeinsame Arbeiten am Küchentisch schafft eine heimelige Atmosphäre", sagt Häring. Viele Gäste vergessen, dass die Kamera läuft und verraten bislang gut gehütete Geheimnisse.

Die Schauspielerin Saskia Vester plauderte beispielsweise ganz ungeniert über ihre Jugendliebe und ihre Tagebuch- Aufzeichnungen. Ex- Justizministerin Sabine Leutheusser- Schnarrenberger erzählte von ihrem Hausfrauenstress, zwei Wohnungen sauber zu halten. Der Schauspieler August Schmölzer berichtete von seiner teils schweren Kindheit. Marienhof-Darstellerin Viktoria Brams gestand nach dem Dreh: "Das war mein schönster Drehtag in 30 Jahren." Das war Härings bislang schönstes Kompliment.

Mit Fredl Fesl hat sich der gebürtige Niederbayer so gut verstanden, dass er ihm sogar einen Gegenbesuch auf dessen Bauernhof abstattete und mit ihm zum Fischen ging. Beim "Kochgeflüster" gibt es einen Überraschungseffekt: Die Gäste bringen ihre Einkäufe mit - in der Hoffnung, dass Fritz Häring aus den Zutaten ein feines Essen zaubert. Frauen und Männer unterscheiden sich dabei in einem Punkt grundlegend: Den Männern ist es wichtig, dass sie zum Schluss "was Gscheites auf den Teller bekommen" - so wie Sportmoderator Gerd Rubenbauer, der sich einen "Schweinsbraten wie früher bei Mama wünschte". Die Frauen wollen sich auch als gute Köchin präsentieren - selbst Frauen wie Lisa Fitz.

"Ich koche eigentlich alles", sagt Fritz Häring. Mit einer Einschränkung. "Kaninchen mag ich nicht." Ausgerechnet die hatte der Filmemacher Franz Xaver Gernstl im Einkaufskorb. Da half nichts, die zwei Kaninchen mussten verarbeitet werden. Ganz schnell. Dann war genug Zeit zum Reden. Denn wie gesagt: Beim Kochgeflüster ist Reden das Wichtigste.

Midgardhaus

Wirtshaus zum Häring im Midgardhaus:

Midgardstraße 3 bis 5

82327 Tutzing

Telefon (0 81 58) 12 16

www.haering-wirtschaft.de

Hinkommen: Mit der S-Bahn (S 6) bis Haltestelle Tutzing (Endstation). Vom Bahnhof circa zehn Minuten zu Fuß. Mit dem Auto von München aus die BAB Garmisch, Ausfahrt Starnberg. Durch Starnberg Richtung Possenhofen/Tutzing. In Tutzing an der Tankstelle nach links abbiegen.

Öffnungszeiten: ab Mai (bis September) täglich ab 12 Uhr geöffnet.

Sonstiges: Das Midgardhaus liegt direkt am Starnberger See und hat ab morgens Sonne.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schoggi-Fans atmen auf: Toblerone legt wieder Zacken zu
Die Macher des Schweizer Schokoriegels Toblerone rudern zurück. Die abgespeckte Form, die Schoggi-Fans seit 2016 verfluchen, soll nun wieder aufgefüllt werden.
Schoggi-Fans atmen auf: Toblerone legt wieder Zacken zu
Blitzschnell und saftig: Johannisbeeren-Schokoladen-Muffins
Die Zeit der Erdbeerernte ist ja dieser Tage Großteils schon vorüber. Was nun ansteht sind unter anderem die Johannisbeeren. Und da gibt es ein Rezept für echte …
Blitzschnell und saftig: Johannisbeeren-Schokoladen-Muffins
Tarte vor dem Stürzen ein paar Minuten ruhen lassen
Der Kuchen kommt gerade aus dem Ofen und duftet schon herrlich. Damit das Backergebnis auch optisch perfekt aussieht, sollten Kuchen oder Tartes nicht sofort aus der …
Tarte vor dem Stürzen ein paar Minuten ruhen lassen
Griechisches Sommermenü von Rudi Schneider: „Kochen für Freunde ist mir eine Freude“
Wenn einer eine Reise macht, dann kann er viel erzählen. Ein Spruch, der auf Rudi Schneider zutrifft: Der 71-Jährige ist viel in der Welt herumgekommen. Aus Griechenland …
Griechisches Sommermenü von Rudi Schneider: „Kochen für Freunde ist mir eine Freude“

Kommentare