+
Sieht aus wie Sushi, ist aber sonnengereiftes Obst - eingepackt in Kokos-Milchreis und umwickelt von luftigem Crêpeteig. Foto: Aileen Kapitza/www.minzgruen.com

Ausgefallenes Dessert

Frushi - Süßes Sushi mit Obst

Sushi ist das perfekte Fingerfood. Passend zum Sommer gibt es das japanische Kaltgericht auch als Fruchthappen. So eignet es sich hervorragend für Ihre Gartenparty.

Leipzig (dpa/tmn) - Dieses zuckerfreie Rezept für Frushi - Sushi mit Früchten - soll die heiße Jahreszeit versüßen! Saftiges, sonnengereiftes Obst eingepackt in Kokos-Milchreis und umwickelt von luftigem Crêpeteig hat nichts mit dem gewöhnlichen Sushi zu tun.

Es ist als kaltes Fingerfood der perfekte Snack an heißen Sommertagen. Ob auf Kindergeburtstagen, einfach zwischendurch oder als abschließendes Highlight beim Grillen - hier kommt süßes Sommer-Soulfood!

Zutaten für 3 - 4 Personen:

300 g Milchreis

40 0ml Kokosmilch

700 ml Wasser (wer es noch süßer mag, kann die Hälfte des Wassers durch Orangensaft ersetzen)

Eine Prise Salz

Für den Teig:

120 g Mehl

250 ml Milch

3 Eier

30 g Butter

Außerdem: Obst nach Belieben, z.B. eine Handvoll frische Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen, Pfirsiche, Nektarinen, Aprikosen, Kiwi, Mango, Orangen, Äpfel, Birnen

Optional: Aceto Balsamico Crème, Kokosflocken, schwarzer Sesam

Zubereitung:

1. Kokosmilch in einen Topf geben und erhitzen. Milchreis mit einer Prise Salz einrühren und bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren in einem offenen Topf etwa 20 Minuten langsam weich kochen. Im Anschluss ohne Hitzezufuhr weitere 10 Minuten bei geschlossenem Deckel stehen lassen.

2. Inzwischen den Teig zubereiten. Dazu Eier und Butter schaumig schlagen, Milch hinzugeben, Mehl unterheben und zu einem glatten Teig bringen.

3. In einer Pfanne mit wenig Öl den Teig portionsweise bei mittlerer Hitze 2-3 Minuten von beiden Seiten dünn ausbacken bis eine leichte Bräunung entsteht.

4. Die Crêpes auf einer flachen Unterlage etwas abkühlen lassen, den zuvor gekochten Milchreis mit einem Löffel etwa 1cm dick darauf verteilen, dabei etwas Abstand zum Rand lassen.

5. Klein geschnittenes Obst auf dem unteren Drittel verteilen, leicht andrücken.

6. Den Crêpe langsam vom Körper weg aufrollen (geht am besten mit einer Sushimatte). Anschließend mit einem scharfen Messer in etwa 3cm dicke Scheiben schneiden. Auf eine Platte legen und mit Kokosflocken, schwarzem Sesam und Aceto Balsamico Crème besprenkelt servieren.

Mehr Rezepte unter http://www.minzgruen.com

Blog Minzgrün

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese Kleinigkeit macht jeder beim Rührei falsch - Sie etwa auch?
Es ist ein Klassiker, der leider gar nicht so leicht zu machen ist, wie man vielleicht denkt. Viele machen sogar immer den gleichen Fehler beim Rührei braten.
Diese Kleinigkeit macht jeder beim Rührei falsch - Sie etwa auch?
Kochprofi: Eine Zutat gehört nicht ins Rührei und trotzdem machen es viele immer wieder falsch
Rührei gehört für die Deutschen zu einem gelungenen Frühstück. Doch eine Zutat hat darin ganz und gar nichts verloren - behauptet ein Experte.
Kochprofi: Eine Zutat gehört nicht ins Rührei und trotzdem machen es viele immer wieder falsch
Dummer Fehler: Hören Sie auf, Gurkenwasser in den Abfluss zu schütten
Ein Glas Gewürzgurken sollte jeder im Kühlschrank haben. Sie sind ein kalorienarmer Snack, Katerheilmittel und lecker. Aber das Wasser wird leider weggeschüttet.
Dummer Fehler: Hören Sie auf, Gurkenwasser in den Abfluss zu schütten
Backen Sie frisches Brot ganz schnell und einfach - mit der Fünf-Minuten-Methode
Frisches, duftendes Brot ist herrlich, aber beim Bäcker nur mit sehr gutem Timing zu bekommen. Sie können es aber selbst ganz leicht machen.
Backen Sie frisches Brot ganz schnell und einfach - mit der Fünf-Minuten-Methode

Kommentare