+
Auch für Gemüse-Smoothies sollte Obst die Grundlage sein: Apfel und Banane sorgen dafür, dass der Geschmack von Brokkoli oder Sellerie nicht zu bitter wird. Foto: Andrea Warnecke

Für Smoothies nur ein Drittel Grünzeug nehmen

Berlin (dpa/tmn) - Grüne Smoothies sind super gesund und machen ordentlich satt. Damit die Rohkost-Drinks auch lecker schmecken, brauchen sie aber eine gute Portion Obst.

Bei einem grünen Smoothie sollte maximal ein Drittel der Zutaten aus Salat, Kräutern oder Gemüse bestehen. Sonst schmeckt der Drink schnell zu streng. "Als Basis für grüne Smoothies verwende ich eine Banane, einen Apfel und eine Orange", erklärte der Koch Harald Hoppe auf der Agrarmesse Grüne Woche (16. bis 25. Januar). Danach komme beispielsweise roher Brokkoli oder Grünkohl in den Mixer. Wer mag, kann noch ein paar Basilikumblätter dazugeben, das rundet den Geschmack ab.

Doch nicht jeder Magen verträgt das Getränk aus rohem Gemüse. Pro Portion reicht deshalb ein Glas mit 200 Millilitern aus. "Auch auf Vorrat sollte ich nicht mehr machen. Grüne Smoothies oxidieren schnell", sagte Hoppe. Statt als Snack für zwischendurch sind Smoothies aber eher eine ganze Mahlzeit. "Pro 100 Milliliter enthalten sie 50 bis 60 Kalorien. Das ist mehr als bei einer Cola."

Webseite zur Grünen Woche

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neuer Konkurrent lässt McDonald's, Hans im Glück und Co. zittern
Burger-Läden kann man nie genug haben und deshalb wird die Auswahl in München bald um ein echtes Schwergewicht erweitert.
Neuer Konkurrent lässt McDonald's, Hans im Glück und Co. zittern
Ekel-Fund: Kundin entdeckt Sieben-Zentimeter-Wurm in "Nordsee"-Backfisch
Eine Frau kaufte einen Backfisch der Marke "Nordsee" im Supermarkt als Abendessen für ihren Sohn. Beim Essen machte sie einen widerlichen Fund.
Ekel-Fund: Kundin entdeckt Sieben-Zentimeter-Wurm in "Nordsee"-Backfisch
Marzipan oder Persipan: Was ist da eigentlich der Unterschied?
Marzipan wird gerne in der Weihnachtsbäckerei verwendet. Aber oft auch Persipan eingesetzt. Wie erkennt man als Verbraucher den Unterschied?
Marzipan oder Persipan: Was ist da eigentlich der Unterschied?
So bringen Sie eine harte Avocado in zehn Minuten zum Reifen
Oft sind Avocados nach dem Einkauf im Supermarkt noch nicht wirklich essbar – doch mit einem kleinen Trick bringen Sie die Frucht in zehn Minuten zum Reifen.
So bringen Sie eine harte Avocado in zehn Minuten zum Reifen

Kommentare