+
Brokkoli lässt sich einfach zubereiten. Das Gemüse ist bringt dem Körper gesunden Schwung. Foto: Marc Müller

Gegen Bakterien: Brokkoli ist reich an Glucosinolat

Brokkoli ist eng mit Blumenkohl verwandt. Diesen übertrifft er aber beim Gehalt fast aller gesunder Inhaltsstoffe.

Bonn (dpa/tmn) - Brokkoli hat viele gesunde Bestandteile. Das gilt vor allem für die enthaltenen Vitamine sowie Glucosinolat, wie der Verbraucherinformationsdienst aid mitteilt. Glucosinolat ist ein sekundärer Pflanzenstoff, im Körper wird es durch Enzyme in Senföle umgewandelt.

Sie wirken antioxidativ, schützen also die Zellen im Körper. Und sie können das Wachstum unerwünschter Bakterien im Körper hemmen. Außerdem enthält Brokkoli relativ viel der Vitamine A und C. Auch Kalzium, Kalium und Magnesium stecken in dem dunkelgrünen Kohlgemüse.

Damit die wertvollen Nährstoffe bei der Zubereitung nicht verloren gehen, sollte Brokkoli nicht allzu lange garen. Die aid-Experten empfehlen fünf bis zehn Minuten Garzeit in leichtem Salzwasser. Die Stiele schält man am besten vorher und schneidet sie kreuzweise ein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darf ein Restaurant Geld für Leitungswasser verlangen?
Um Geld zu sparen, bestellen Gäste in Restaurants oft nur Leitungswasser - und wundern sich dann, wenn das Getränk auf der Abrechnung steht. Ist das erlaubt?
Darf ein Restaurant Geld für Leitungswasser verlangen?
Der große Grill-Ratgeber: Grillarten, Tipps, Rezepte
Welcher Grill ist der richtige? Wie funktioniert indirektes Grillen? Alles Wissenswerte rund ums Grillen finden Sie in unserem großen Grill-Ratgeber. 
Der große Grill-Ratgeber: Grillarten, Tipps, Rezepte
Apfelsaft, -Nektar, -Getränk: Was ist der Unterschied?
Viele Produktbezeichnungen sorgen für Verwirrung. Wodurch sich ein Apfelsaft, von einem -Nektar oder gar von einem -Getränk unterscheidet, wissen nur die wenigsten. Ein …
Apfelsaft, -Nektar, -Getränk: Was ist der Unterschied?
Scharfe Nudeln mit Minze, Feta und Walnüssen
Gemüsenudeln, zum Beispiel spiralförmig geschnittene Zucchini, sind eine kalorienarme Alternative zu Getreidepasta. Kurz in etwas heißem Öl geschwenkt und gut gewürzt, …
Scharfe Nudeln mit Minze, Feta und Walnüssen

Kommentare