1. Startseite
  2. Leben
  3. Genuss

Nostalgie-Rezept: So einfach machen Sie Gehacktesstippe

Erstellt:

Von: Maria Dirschauer

Kommentare

Zu einer guten Hackfleischsauce sagen Sie nicht Nein? Dann ist dieses Rezept auf jeden Fall was für Sie.
Zu einer guten Hackfleischsauce sagen Sie nicht Nein? Dann ist dieses Rezept auf jeden Fall was für Sie. © Kia Cheng Boon/Imago

Gehacktesstippe sagt Ihnen nichts? Das Rezept für die leckere Hackfleischsauce sollten Sie dennoch ausprobieren. Es gelingt einfach und schmeckt allen, die es deftig mögen.

Jede Region in Deutschland hat ihre kulinarischen Besonderheiten: von Labskaus im Norden bis zum Schäuferla in Franken. Und so hat auch Ostdeutschland ein kultiges Gericht, das noch aus DDR-Zeiten stammt: die Gehacktesstippe. Im Berliner Raum wurde und wird sie auch Beamtenstippe genannt. Wenn Sie davon noch nie gehört haben, kein Problem. Es handelt sich im Grunde um eine herzhafte Hackfleischsauce, die ganz leicht zuzubereiten ist. Etwas ungewöhnlicher mutet vermutlich eher die Art an, wozu man die Gehacktesstippe isst: nämlich nicht etwa zu Nudeln wie Bolognese, sondern meistens zu Kartoffelbrei. Das kommt vor allem bei Kindern gut an! Auch das Kartoffelpüree können Sie selber machen. Probieren Sie diese deftige Mahlzeit doch einfach mal aus! Sie werden nicht enttäuscht sein.

Auch interessant: Kein Weihnachtsessen ohne diese Beilage: So machen Sie frischen Apfel-Rotkohl selber.

Rezept für Gehacktesstippe: Die Zutaten

Portionen: für 4 Personen
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach

Beispielbild – nicht das tatsächliche Rezeptbild.

Auch lecker: Genial einfaches Feierabend-Rezept aus vier Zutaten: Pesto-Hähnchen aus dem Ofen.

Gehacktesstippe-Rezept: So kochen Sie den Klassiker

  1. Zuerst schälen und hacken Sie die Zwiebel und würfeln die Gewürzgurken fein.
  2. Braten Sie das Hackfleisch in etwas Öl in einer Pfanne scharf an. Geben Sie die Zwiebel dazu und braten diese mit, ebenso das Tomatenmark kurz mit anbraten.
  3. Geben Sie den Senf hinzu, verrühren und dann das Mehl ebenfalls unterrühren. Alles mit etwas Gurkenwasser und Wasser ablöschen und ca. 15 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  4. Mit Brühpulver, Salz, Pfeffer und Majoran abschmecken.

Nebenher können Sie auch das Kartoffelpüree zubereiten. Das Püree und die Gehacktesstippe zusammen auf Tellern anrichten und nach Belieben mit Kräutern oder einer Gewürzgurke garnieren. Wem die Kombination mit Kartoffelbrei nicht schmeckt: Die Hackfleischsauce schmeckt auch zu Nudeln super lecker. Guten Appetit! (mad) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare